Die djo-Deutsche Jugend in Europa hat sich wieder vergrößert

20.03.06

Die djo-Deutsche Jugend in Europa hat auf ihrem Bundesjugendtag auf der Wasserkuppe/Gersfeld einen neuen bundesweiten Jugendverband aufgenommen. Die Delegierten votierten mit großer Mehrheit für die Aufnahme des Assyrischen Jugendverbandes Mitteleuropa e.V. „Mit der Aufnahme des Assyrischen Jugendverbandes ist unser Jugendverband wieder ein Stück größer und bunter geworden“, erklärte Frank Jelitto, Bundesvorsitzender der djo-Deut­sche Jugend in Europa. „Dies zeigt, dass die djo-Deutsche Jugend in Europa Platz attraktiv ist für Jugendverbände unterschiedlichster Herkunft. Ebenso ist es als ein eindeutiges Signal zu werten, dass eine Integration von den Einwanderern gewünscht wird und nicht, wie oft unterstellt, eine Abkapselung in Parallelgesellschaften angestrebt wird. Wir freuen uns nach langen Jahren der Zusammenarbeit auf regionaler Ebene die Assyrischen Jugendverband nun auch auf Bundesebene als Mitglied an unserer Seite zu wissen.“

 

Der Assyrische Jugendverband Mitteleuropa e.V. ist ein Zusammenschluss von assyrischen Jugendgruppen. Diese führen zahlreiche Aktivitäten zur Aufrechterhaltung und Entwicklung der assyrischen Sprache und Kultur durch. Ein Schwerpunkt der Tätigkeiten ist die Bildungsarbeit in Form von Seminaren, Tagungen und Feiern, sowie Aktivitäten zur Unterstützung der Integration in Deutschland. Dabei sollen auch insbesondere Einheimische über Mesopotamien seine Geschichte und Religionen informiert werden. Ziel des Verbandes ist darüber hinaus eine Vernetzung der Jugendgruppen auf deutscher und europäischer Ebene.

 

Inhaltlicher Schwerpunkt des Bundesjugendtages der djo-Deutsche Jugend in Europa war das Thema „Europa und die europäische Integration“. Unter mehreren Aspekten haben sich die Delegierten intensiv mit dem Thema beschäftigt. Übereinstimmend stellten sie dabei fest, dass Europa keine ferne Vision mehr ist, sondern in vielen Bereichen unser alltägliches Leben bestimmt. Die europäische Integration ist der Garant für Frieden und Verständigung zwischen den Völkern und wirtschaftlicher Prosperität in einer globalen Welt. Die Ablehnung der europäischen Verfassung  zeigt aber, dass die europäische Politik und Administration stärker auf die Interessen und Befindlichkeiten der Wähler eingehen muss. Die djo-Deutsche Jugend in Europa wird sich noch stärker als bisher in der politischen Bildungsarbeit mit dieser Thematik auseinandersetzen.

 

Berlin/Gersfeld, 20.03.2006

-------------------------------

Die djo-Deutsche Jugend in Europa ist ein anerkannter freier Träger der Jugendhilfe und setzt sich für ein ge­eintes, demokratisches Europa ein, in dem der trennende Charakter von Grenzen überwunden ist. Im Rahmen ihrer Jugendarbeit fördert sie die kulturelle Betätigung von jungen Zuwanderern als Mittel der Identitätsstiftung und Hilfe zur Integration. In der internationalen Jugend- und Kulturarbeit organi­siert die djo-Deutsche Jugend in Europa auf Versöhnung und Verständigung ausgerichtete Austausch- und Begegnungsmaßnahmen insbesondere mit den ostmittel-, ost- und südosteuropäi­schen Ländern. Weitere Schwerpunkte ihrer Arbeit sind der Einsatz für die weltweite Ächtung von Vertreibungen und das Engagement für die sozialen, politischen und kulturellen Rechte von Flüchtlingen und Vertriebenen.