BAMF-Förderung

Die djo-Deutsche Jugend in Europa berät und unterstützt die djo-Mitgliedsorganisationen bei der Akquise von Fördermitteln über das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Konkret informiert die djo-Deutsche Jugend in Europa ihre Gliederungen über aktuelle Ausschreibungen und begleitet die Antragsstellung von der Projektkonzeption bis zur Einreichung. Bei Gewährung einer Förderung unterstützt die djo-Deutsche Jugend in Europa die Gliederungen bei der Projektdurchführung sowie bei der Erstellung der Verwendungsnachweise.
 
Das Ziel des djo-Bundesverbandes ist es zum einen, innovative Ansätze der Integrationsarbeit in den djo-Landesverbänden zu implementieren und zum anderen, Migrantenjugendselbstorganisationen (MJSO) als Träger der Integrationsarbeit zu stärken. Des Weiteren verfolgen wir gemeinsam das Ziel, die Integrationsaktivitäten der djo-Landesverbände und der MJSO miteinander zu vernetzen.

 

BAMF-Förderung für mehrjährige Integrationsprojekte

Das BAMF fördert im Auftrag des BMI und BMFSFJ ergänzend zu den gesetzlichen Integrationsangeboten Projekte zur gesellschaftlichen und sozialen Integration von (jungen) Zuwanderinnen und Zuwanderern mit dauerhafter Bleibeperspektive. Die vom BAMF geförderten Projekte setzen im Wohnumfeld an, also dort, wo alltägliche Kontaktmöglichkeiten zwischen Zugewanderten und Aufnahmegesellschaft bestehen. Im Fokus der BAMF-Förderung für Integrationsprojekte, die eine Laufzeit von max. 3 Jahren haben, stehen dabei die Integration der Zugewanderten wie auch die interkulturelle Öffnung der Aufnahmegesellschaft. Fördermittel für Integrationsprojekte werden vom BAMF einmal pro Jahr ausgeschrieben. Der djo-Bundesverband informiert seine Gliederungen über neue Ausschreibungen und begleitet das Antragsverfahren.

 

BAMF-Förderung für Multiplikatorenschulungen

Mit der Förderung von ein- oder mehrtägigen Multiplikatorenschulungen verfolgt das BAMF das Ziel, (junge) Menschen mit und ohne Migrationshintergrund durch Angebote der Qualifizierung und Weiterbildung in ihrem ehrenamtlichen Engagement zu fördern und damit den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken. Fördermittel für Multiplikatorenschulungen werden vom BAMF einmal pro Jahr ausgeschrieben. Der djo-Bundesverband informiert seine Gliederungen über neue Ausschreibungen und begleitet das Antragsverfahren.  

 

BAMF-Antragsverfahren

Die Mitgliedsorganisationen der djo-Deutsche Jugend in Europa sind an das Zentralstellenverfahren gebunden und reichen ihre Anträge für Integrationsprojekte und Multiplikatorenschulungen über den djo-Bundesverband ein. Dieser informiert die Gliederungen über die jeweils anstehenden Ausschreibungen und gibt detaillierte Hinweise zu Antragsstellung, Fristen und Neuerungen. Bei der Konzeptionierung von Multiplikatorenschulungen und Projektvorhaben sind von den djo-Gliederungen insbesondere die Vorgaben im BAMF-Leitfaden zu beachten. Da der Leitfaden in regelmäßigen Abständen aktualisiert wird, gibt der djo-Bundesverband Auskunft zu den aktuellen Vorgaben.
 

Aktuelle BAMF-Projekte

Informationen zu den aktuell laufenden BAMF-Projekten sowie weiteren Integrationsprojekten der djo-Gliederungen finden sich hier.
 
Ressourcen: BAMF-Formulare

Hier finden sich alle notwendigen Formulare für die Beantragung und Durchführung von BAMF-Maßnahmen. Für Antragsteller ist besonders der BAMF-Leitfaden von Relevanz, der wichtige Hinweise zu den förderfähigen Maßnahmen und Ausgaben gibt. Da der Leitfaden in regelmäßigen Abständen aktualisiert wird, berät der djo-Bundesverband zu den aktuellen Vorgaben.

 

BAMF-Publikationen (Auswahl): 

 

Kontakt:

Sarah Hanke
Referentin für Integrationsarbeit
Tel.030 / 446 778-14
E-Mail: sarah-hanke@djo.de