Freundschaft im Kontext von Flucht und Integration

Einladung Vernissage: Kunstprojekte von Jugendlichen mit und ohne Fluchterfahrung

Seit Mai 2017 setzen sich Paderborner Jugendliche und Geflüchtete künstlerisch mit „Interkulturellen Freundschaften im Kontext von Flucht und Integration" auseinander.
Dem Thema wird sich in zwei verschiedenen Projekten gewidmet: Eine künstlerische Darstellung auf Leinwänden und eine Auseinandersetzung mit der Thematik in Form von Video-Poetry-Clips. Zu der Vernissage der beiden Projekte laden die djo-Deutsche Jugend in Europa, Landesverband NRW e.V, der Assyrische Jugendverband Mitteleuropa e.V. und der Lektora Verlag herzlich ein:

Am 11. November um 16 Uhr im Forum St. Liborius (Grube 3, 33098 Paderborn)

Kommen Sie ins Gespräch mit Paderborner Jugendlichen, erfahren Sie wie Freundschaft entstehen kann, stellen Sie Geflüchteten Ihre Fragen, betrachten Sie die entstandenen Leinwände und schauen Sie sich die Video-Clips an. Lassen Sie uns gemeinsam erfahren, was Freundschaft heißen kann. Wir freuen uns auf Sie.

 

Junge Geflüchtete
leben jetzt in Paderborn
Haben Freunde in Syrien, in anderen EU-Staaten, verloren
In Paderborn aufgewachsene Jugendliche
sind offen
Möglichkeiten sich kennenzulernen,
anzufreunden
aufeinander zugehen
Schüchternheit überwinden, Berührungsängste vergessen
Neue Freund*innen finden
Aber wie?
Kunst!

 

Zur PDF-Einladung

 

Kontakt

Nora Liebetreu /Projektleitung - B'shayno.Willkommen.

Mobil: 0176 31 70 45 53        
Festnetz: 02103 99 40 817
Mail: nora.liebetreu@djonrw.de | nora.liebetreu@ajm.qolo.de