Nachrichtenticker August 2015

 

NEUIGKEITEN AUS DEM VERBAND

 

AUSSCHREIBUNGEN / FÖRDERUNGEN

 

FORTBILDUNGEN / VERANSTALTUNGEN

 

PUBLIKATIONEN / INFORMATION

 

______________________________________________________________________________________

 

NEUIGKEITEN AUS DEM VERBAND

DialogForum: Moderationsworkshop

Noch 3 Plätze zu vergeben: Zur Vorbereitung der Veranstaltung „Politik und Jugend im Dialog – zur Situation junger Geflüchteter“ am 30.09.15 in Berlin, bieten wir interessierten Teilnehmenden im Rahmen dieses Workshops ein spezielles Training für die Moderation von Diskussionsrunden an. In diesem Workshop trainieren wir mit vielen praktischen Übungen die Moderation von Gruppenprozessen, Dialogrunden oder Versammlungen und stärken das eigene Auftreten.

Mehr Informationen und Anmeldung

 

Seminar Mitarbeiterführung in der djo-Bildungsstätte Himmighausen

Vom 23.-25. Oktober 2015 findet in der djo-Bildungsstätte Himmighausen das Seminar "Mitarbeiterführung in der Jugendverbandsarbeit" statt. Während des Seminars wird es ausreichend Zeit und Raum geben, um Beispiele aus der Praxis zu besprechen, Erfahrungen auszutauschen und Tipps zu aktuellen Situation des Arbeitsalltags zu erhalten. Es richtet sich gleichermaßen an ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter_innen in Personalverantwortung. Anmeldeschluss: 20.09.2015. 

Mehr Informationen

 

Vorbereitung 3. Spuk- und Geistertag / Deutsch-Tschechische Jugendbegegnung

Vom 17.10.- 24.10.2015 findet in der djo-Jugendbildungsstätte Spukschloß Bahratal eine deutsch-tschechische Jugendbegegnung zum Thema „Märchen und Sagenhaftes in der deutsch-tschechischen Grenzregion“ statt. Dabei wird der 3. Internationale Spuk- und Geistertag am 23.10.2015 vorbereitet. Es kann aus verschiedenen thematischen Workshops wie beispielsweise Theater, Requisitenbau, Tanz, Produktion eines Trickfilms/Animationsfilms ausgewählt werden. Diese abenteuerliche und internationale Woche bietet neben einer Vielzahl an erlebnispädagogischen Angeboten die Beschäftigung mit den Themen Märchen und Sagen aus der Region sowie dem Volks- und Aberglaube in den Jahrhunderten. Sprachkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Für Teilnehmende zwischen 12 und 16 Jahren.

Mehr Informationen

 

Fachtag "Junges Engagement b(r)au(ch)t Brücken - Interkulturelle Öffnung der Jugendverbandsarbeit in Sachsen"

Der djo-Landesverband Sachsen läd am 12.10.2015 zum Fachtag in die Evangelishe Bildungsstätte Weißer Hirsch ein. Die Einladung mit den vollständigen Veranstaltungsinformationen folgt nach der Sommerpause.

Mehr Informationen

 

______________________________________________________________________________________

 

AUSSCHREIBUNGEN / FÖRDERUNG

"Kultur macht stark" – zusätzlicher Stichtag am 31.08.2015!

Im Projekt „Kultur macht stark – Jugendgruppe erleben“ gibt es 2015 einen zusätzlichen Stichtag für die Einreichung von Interessensbekundungen: den 31. August 2015. Interessensbekundungen können für die Jahre 2015 bis 2017 gestellt werden. Die Formulare (Konzept-Skizze und Kalkulation) stehen hier bereit. Die unterschriebene Interessensbekundung bitte bis 25.08.2015 an die djo-Bundesgeschäftsstelle senden (z.Hd. Katrin Gödeke).

 

Junge Multiplikator_innen für den Strukturierten Dialog gesucht

Der DBJR ist auf der Suche nach 10 bis 15 jungen Menschen, die Spaß daran haben mitzudiskutieren, sich einzumischen und Lust haben Andere zum Mitmachen zu motivieren. Unser Ziel ist es, die Idee des Strukturierten Dialogs (SD) v.a. unter jungen Menschen auf kommunaler und regionaler Ebene noch besser zu kommunizieren. Dazu möchte der DBJR eine Gruppe junger Multiplikator_innen im Alter von 16 bis 26 Jahren einrichten, die Jugendgruppen in ihrem Umfeld über den SD informieren und zum Mitmachen anregen.

Mehr Informationen

 

3.000 Euro für vegetarische Kinder- und Jugendprojekte

Zusammen mit der VEBU Stiftung Vegeterra schreibt der Vegetarierbund Deutschland (VEBU) seit 2011 den vegetarischen Kinder- und Jugendpreis "KIJU" aus. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert und unterstützt vegetarische Kinder- und Jugendprojekte, wie zum Beispiel Projektarbeiten in der Schule, Konzepte für Jugendseiten im Internet, selbst konzipierte Ausstellungen zur vegetarischen Ernährung, vegetarische Kochkurse, Theaterstücke in Schulen und Kitas oder vegetarische Kurzfilmprojekte. Wichtig und ausschlaggebend für eine gelungene Bewerbung ist der Bezug zur vegetarischen oder veganen Ernährung.

Mehr Informationen

 

Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis 2016

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) schreibt den Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis 2016 – Hermine-Albers-Preis – in den Kategorien "Praxispreis der Kinder- und Jugendhilfe", "Theorie- und Wissenschaftspreis" sowie "Medienpreis der Kinder- und Jugendhilfe" aus. Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfepreis ist insgesamt mit 15.000 Euro dotiert. Pro Kategorie kann ein Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro sowie ein Anerkennungsbetrag von 1.000 Euro vergeben werden. Für den Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis werden sowohl Eigenbewerbungen als auch Benennungen durch Dritte berücksichtigt. 

Mehr Informationen

 

Deutscher Engagmentpreis: Sonderpreis 2015 Willkommenskultur gestalten

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vergibt in diesem Jahr einen mit 10.000 Euro dotierten Sonderpreis 2015 Willkommenskultur gestalten, der das Engagement von und für Flüchtlinge auszeichnet. Ziel ist es, die zahlreichen freiwillig engagierten Menschen, Initiativen, Unternehmen und Kommunen, die sich entweder schon seit langer Zeit oder auch kurzfristig für Flüchtlinge einsetzen, ins Licht der Öffentlichkeit zu bringen und die Willkommenskultur in Deutschland zu stärken. Ob beispielsweise in Erstaufnahmeeinrichtungen Deutsch gelehrt wird, ein Fußballverein kostenfreie Teilnahme an Trainings anbietet, oder Menschen sich als Begleitung bei Behördengängen anbieten. Freiwilliges Engagement - ob als aktive Zeit, Spende oder stifterisches Engagement - ist Bestandteil einer solidarischen Gesellschaft, die davon lebt, dass sich Menschen füreinander einsetzen.

Mehr Informationen

 

Kreatives Europa KULTUR“ – Europäische Kooperationsprojekte

„Kreatives Europa“ („Creative Europe“) ist das EU-Programm für den kulturellen und audiovisuellen Sektor. Es vereint die zwei Teilprogramme „KULTUR“ und „MEDIA“. Die Förderziele, Programmländer, Antragsberechtigungen, inhaltlichen Schwerpunkte sowie Antragsfristen unterscheiden sich in den einzelnen Teilprogrammen und Fördermaßnahmen. Das Rahmenprogramm wird von der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur [6] (EACEA) in Brüssel verwaltet und umgesetzt. In allen Programmländern gibt es sogenannte „Creative Europe Desks“, die als Nationale Kontaktstellen informieren, beraten und als Schnittstelle zwischen den Kulturakteuren (bzw. Antragstellenden und Projektträgern) und den Verantwortlichen in Brüssel fungieren. TIPP: Die nächste große Antragsrunde im Teilprogramm „KULTUR“ ist im Herbst 2015. Die Einreichfristen für „Kleine Kooperationsprojekte“ und „Große Kooperationsprojekte“ enden am 07. Oktober 2015. Die Antragstellung ist einmal jährlich möglich.

Mehr Informationen

 

Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2015 ist gestartet!

Zum 15. Mal schreibt das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) den Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ aus. Den Gewinnern winken Geldpreise im Wert von 1.000 bis 5.000 € und eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit. Damit unterstützt das von der Bundesregierung gegründete BfDT zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung. Einsendeschluss ist der 27.09.2015.

Mehr Informationen

 

_______________________________________________________________________________________

 

FORTBILDUNGEN / VERANSTALTUNGEN

Erinnerung: #jungeThemen BarCamps im September

Zum Abschluss der Sommerferien organisiert Ichmache>Politik mit Kooperationspartnern vor Ort drei BarCamps in Hannover, Potsdam und Westernohe – Teilnehmen können alle! Die Ergebnisse der BarCamps fließen in die Beteiligungsrunde von Ichmache>Politik|Demografie ein. Zudem werden die Forderungen aus den BarCamps auf der OECD-Ministerkonferenz in Helsinki diskutiert.

Mehr Informationen

 

3. Fachtagung „SAORE ROMA“ 2015 in Berlin

Am 11. November 2015 wird in Berlin bereits zum dritten Mal die öffentliche Fachtagung „SAORE ROMA“ von Amaro Foro e.V. stattfinden. Die Fachtagung ist eine Plattform für den Austausch von Akteur_innen aus Migrantenselbstorganisationen, Zivilgesellschaft und Sozialer Arbeit, Vertreter_innen der Politik und Verwaltung, Wissenschaft und allen interessierten Roma und Nicht-Roma. In diesem Jahr wird das Bildungssystem ein Themenschwerpunkt sein. 

Mehr Informationen

 

______________________________________________________________________________________

 

PUBLIKATIONEN / INFORMATION

DBJR: Arbeitshilfe Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten

"Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten" ist eine Arbeitshilfe für alle verbandlichen Ebenen. Sie leistet einen Beitrag zur interkulturellen Öffnung der Jugendverbandsarbeit für die Belange von Kindern und Jugendlichen ohne gesicherten Aufenthaltstitel. Es wird die Situation junger Geflüchteter beschrieben und das Asylverfahren sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen erklärt. Als Beispiele aus der Praxis jugendverbandlicher Arbeit werden auch zwei Projekte aus der djo-Deutsche Jugend in Europa vorgestellt.

Zum Download

 

Unser Nachrichtenticker erscheint jeden Monat und kann am Ende dieser Seite abonniert werden. Wir freuen uns über Eure Beiträge!