Nachrichtenticker Februar 2015

 

NEUIGKEITEN AUS DEM VERBAND

 

FORTBILDUNGEN / VERANSTALTUNGEN

 

AUSSCHREIBUNGEN / FÖRDERUNGEN

 

STELLENAUSSCHREIBUNGEN

 

PUBLIKATIONEN / INFORMATION

 

______________________________________________________________________________________

 

NEUIGKEITEN AUS DEM VERBAND

 

Start des Projekts "Gender und Migration"

Das dreijährige Tandemprojekt „Gender und Migration“ zwischen der djo-Deutsche Jugend in Europa, Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. und der Sozio-Kulturellen Vereinigung (SKV) Meridian e.V. ist am 1. Dezember 2014 in Magdeburg gestartet. Ziele des Projekts „Gender und Migration“  sind die Sensibilisierung und Qualifizierung  von Jugendlichen, Multiplikator_innen und Eltern für die geschlechterbewusste Kinder- und Jugendarbeit im interkulturellen Kontext.

Mehr Informationen

 

Hospitation in Belarus oder Russland

Das Hospitationsprogramm startet wieder! Wir suchen junge Fachkräfte in Deutschland, die bereits Erfahrung in der Jugendarbeit und Kenntnisse der russischen Sprache (Belarus: Russisch/Englisch) vorweisen können und Interesse haben, Einblicke in die Jugendarbeit vor Ort zu erhalten. Die Hospitationen können von 3 Wochen bis zu 3 Monaten dauern und finden von Mai bis Dezember 2015 statt.

Mehr Informationen

 

Einladung Projektschmiede Aktion Mensch

Während der Projektschmiede stellen wir Euch das Förderprogramm "Noch viel mehr vor" der Stiftung Aktion Mensch vor. Zudem informieren wir über weitere Fördermöglichkeiten für Eure Vorhaben. Gemeinsam entwickeln wir Projektideen und unterstützen Euch beim Verfassen der Anträge. Teilnehmen können Multiplikator_innen und Projektleiter_innen aus Migrantenjugendorganisationen und djo-Landesverbänden. Wir freuen uns auf Eure Teilnahme! Anmeldeschluss: 31.03.2015

Mehr Informationen

 

Benefizkonzert Rodnik e.V.

Am Samstag den 28. Februar 2015 lädt das deutsch-russiche Kultur-, Sozial- und Bildungszentrum RODNIK e.V. zum Benefizkonzert unter dem Motto: "von Kindern für Kinder" ein. Der Eintritt von 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) geht dem Kinderkrankenhaus in der Stadt Makeewka und dem Kinderheim "Berjoska" in der Ukraine zugute. Dargeboten werden klassische Werke russischer und europäischer Komponisten, literarische Darbietungen sowie Balletfragmente. Einlass ab 16 Uhr in der Aula der Alten Universität Fulda. Kontakt: Frau Tamaro Shamo Tel: 0661 9628292 und Frau Larissa Timpel Tel: 06659 987851.

 

Glamping in Kroatien: Anmelden zur Sommerfreizeit

Der djo-Landesverband Niedersachsen folgt dem Trend und veranstaltet eine Glamping-Freizeit: Glamourös Campen ohne auf Komfort zu verzichten! Die Fahrt für Jugendliche von 13-16 Jahren beginnt und endet in Hannover (16.-30.August 2015).

Mehr Informationen

 

______________________________________________________________________________________

 

FORTBILDUNGEN / VERANSTALTUNGEN

 

Informations- und Vernetzungstage für den internationalen Jugendaustausch

Gemeinsam mit dem Bayerischen Jugendring und anderen Fördereinrichtungen veranstaltet das DPJW in Bayern zwei Informations- und Vernetzungstage für den internationalen Jugendaustausch: am 26. Februar 2015 in München und 27. Februar 2015 in Nürnberg. Im Mittelpunkt steht der Jugendaustausch mit Frankreich, Israel, Polen, Russland, Tschechien und der Türkei.

Mehr Informationen

 

Jugendsammelwoche in Hessen

Die diesjährige Jugendsammelwoche findet vom 20.-30. März 2015 in ganz Hessen statt. Dann werden wieder mehr als 10.000 junge Menschen von Tür zu Tür gehen und um Unterstützung für die Jugendarbeit bitten. Wer bei der Jugendsammelwoche dabei sein möchte, kann sich an seinen Stadt- oder Kreisjugendring oder an die kommunale Jugendpflege wenden und sich zur Sammlung anmelden.

Mehr Informationen 

 

Berliner Fachtag "Jugend beteiligen. International"

Auf dem Berliner Fachtag am 25.03.2015  im Centre Français de Berlin, dreht sich alles um das Thema Partizipation. Teilnehmer_innen können sich dort über Fördermöglichkeiten informieren und inspirierende lokale und internationale Praxisbeispiele kennenlernen. Darüber hinaus gibt es viele Möglichkeiten, sich auszutauschen und zu vernetzen. 

Mehr Informationen 

 

______________________________________________________________________________________

 

AUSSCHREIBUNGEN / FÖRDERUNG

 

Förderung deutsch-polnische Gedenkstättenfahrt

Im 70. Jahr der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau und des Endes des Zweiten Weltkriegs unterstützt das DPJW zusammen mit der Bethe-Stiftung mit einem Förderprogramm gemeinsame deutsch-polnische bzw. trilaterale Gedenkstättenprojekte. Die Fördermittel der Bethe-Stiftung ergänzen die Förderung des DPJW. Somit können diese Projekte mit vollen Festbeträgen nach den DPJW-Richtlinien gefördert werden. Mehr Informationen

Unilaterale schulische und außerschulische Gedenkstättenfahrten nach Polen werden in diesem Jahr von den jeweilig zuständigen Zentralstellen aus DPJW-Mitteln mit der aktuellen Förderquote bewilligt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, eine ergänzende Finanzierung bis zur Höhe der maximalen DPJW-Festbeträge für Reise und Programmkosten bei der Bethe-Stiftung zu beantragen. Mehr Informationen

 

Deutsch-tschechisches Nachwuchskraefteprogramm CGYPP 

Auch in diesem Jahr lädt die Europaeische Akademie Berlin über das Programm CGYPP zwölf Young Professionals aus verschiedenen Disziplinen ein, an einer Reihe von Workshops teilzunehmen, mit ausgewaehlten Expert_innen ins Gespräch zu kommen und praxisbezogene Empfehlungen, Ideen und Anregungen für Ihre zukünftige Karriere zu erhalten. Das Jahresthema lautet ''Great Energy Challenge: In Search for Sustainability on Personal, Regional and Global Level''. Bewerbungsschluss ist der 28.02.2015.

Mehr Informationen

 

Projektförderung durch Youth Banks

Youth Banks unterstützen Jugendliche vor Ort bei konkreten Projekten durch Beratung und finazielle Förderung von bis zu 400 Euro. Die Verwaltung und Bewilligung der Gelder sowie das Coaching wird dabei ebenfalls von jugendlichen Youth-Bankern übernommen, die mit dem jeweiligen lokalen Umfeld vertraut und gut vernetzt sind.

Mehr Informationen

 

Starthilfe /Werkstatt Vielfalt der Stiftung Mitarbeit

Die Stiftung Mitarbeit vergibt Starthilfezuschüsse an kleinere lokale Organisationen mit geringen eigenen finanziellen und personellen Ressourcen sowie an neue Initiativen und Gruppen, die in den Bereichen Soziales, Politik, (Erwachsenen-)Bildung, Kultur, Umweltschutz, Gesundheit und Kommunales innovativ tätig sind. Anträge können fortlaufens gestellt werden. 

Mehr Informationen

In der „Werkstatt Vielfalt“ fördert die Stiftung Mitarbeit lokale Projekte mit längerfristigem Ansatz. Hauptziele des Programms sind die aktive Teilhabe von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen (8-27 Jahre) sowie das friedliche Zusammenleben von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen.

Mehr Informationen

 

Förderprogramm des Fonds Soziokultur für junge Kulturinitiativen

Im Förderprogramm des Fonds Soziokultur haben junge Menschen von 18 bis 25 Jahren die Chance, eigene kreative und experimentelle Projektideen im soziokulturellen Praxisfeld zu entwickeln. Dabei sollen die Projekte eigenverantwortlich geplant und umgesetzt werden. Neben einer finanziellen Förderung erhalten die ausgewählten Initiativen auch Beratungs- und Schulungsangebote. Antragsschluss für Projekte in der 2. Jahreshälfte 2015 ist der 02. Mai 2015.

Mehr Informationen

 

Advocate Europe

Beim Wettbewerb Advocate Europe der Stiftung Mercator in Zusammenarbeit mit MitOst e.V. und Liquid Democracy werden innovative und fachübergreifende Projektideen aus den Bereichen der politischen Bildung, der Kunst und Kultur, Demokratie und Partizipation gesucht, die Europa voran- und Menschen in Europa zusammenbringen. Das Bewerbungsverfahren beginnt am 25. Februar 2015. 

Mehr Informationen

 

Projektwettbewerb KINDERrechte für KINDERflüchtlinge

Die Kinderrechtsorganisation Save the Children Deutschland e.V. startet den Projektwettbewerb KINDERrechte für KINDERflüchtlinge und fördert mit bis zu 8.000 € engagierte Organisationen oder Initiativen, die in Deutschland mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen zusammenarbeiten und sie in ihren Kinderrechten stärken.

Mehr Informationen

 

______________________________________________________________________________________

 

STELLENAUSSCHREIBUNGEN

 

Courage – Werkstatt für Demokratische Bildungsarbeit e.V.

Der Verein Courage – Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit e.V. mit Sitz in Dresden führt verschiedene Projekte in Sachsen durch. Für das Projekt „Demokratisch, kompetent vor Ort“ (Dekovo) zum 1. April 2014 eine/n Projektkoordinator_in gesucht.Bewerbungsschluss ist der 01. März 2015.

Mehr Informationen

 

Stiftung Zusammen_Wachsen sucht Teamer_innen

Für die kommende Abenteuer: Sprachwerkstatt „Tiere, Pflanzen & Erde im Frühjahr: Das Leben erwacht“ vom 07. - 11.04.2015 jeweils 8.00 - 17.00 Uhr in der Heinrich-Heine-Schule, Darmstadt sucht die Stiftung Mitarbeiter_nnen mit Neugier und Interesse an naturwissenschaftlichen Themen und Freude am Vertiefen und Erproben der deutschen Sprache mit Kindern aus aller Welt.

Mehr Informationen

 

Bistum Limburg / Jugendbildungsreferent_in

Das Bistum Limburg, Dezernat Kinder, Jugend und Familie, sucht für die Jugendkirche KANA in Wiesbaden zum 15. Mai 2015 eine_n Jugendbildungsreferentent_in (100 % Beschäftigungsumfang) Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. 

Mehr Informationen 

 

Stiftung Dt.-Russ. Jugendaustausch / Freiwilligendienst

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens zum 15. Mai 2014 eine_n Freiwillige_n, die/der sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes "Kultur und Bildung" als Teamassistenz für die deutsch-russischen Themenjahre "70 Jahre nach Ende des 2. Weltkriegs: Jugendaustausch - Verständigung - gemeinsame Zukunft" mit bis zu 40 Wochenstunden für mindestens 6 Monate engagieren möchte.

Mehr Informationen 

 

Deutsch-Tschechischer Zukunftsfond (DTZF) / Referent_innen

Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds (DTZF) sucht zum 01. April 2015 eine Referentin/einen Referenten für eine Vollzeitstelle. Ausserdem ist zum 01. Juni 2015 eine Referent_innen-Stelle für eine 0,6-Stelle ausgeschrieben. 

Mehr Informationen 

 

Deutsch-Polnisches Jugendwerk (DPJW) / Mitarbeiter_in Fundraising

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) sucht zum 1. April 2015 bzw. nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Mitarbeiter_in für das Fundraising im Referat Koordination im Büro Potsdam (0,5 Stelle, 20 Stunden). Bewerbungsschluss ist der 11. März 2015.

Mehr Informationen 

 

Berliner Jugendrotkreuz / Landesreferent_in

Das Berliner Jugendrotkreuz ist der Jugendverband des DRK- Landesverbandes Berliner Rotes Kreuz. Für die Leitung des Teams JRK wird zum 1. April 2015 ein_e Landesreferent_in gesucht. Die Stelle umfasst 30 Stunden pro Woche mit flexiblen Arbeitszeiten. 

Mehr Informationen

 

Jugendhilfe Cottbus e.V.

Für ihr Fanprojekt sucht die Jugendhilfe Cottbus e.V. ab sofort ein_e (Sozial-) Pädagog_in in Teilzeit mit 38 Stunden/Woche. Das Team des Fanprojektes Cottbus arbeitet mit der Zielgruppe jugendlicher und heranwachsender Fußballfans mit Bezug zum Verein FC Energie Cottbus im Alter von 14 – 27 Jahren. 

Mehr Informationen

 

Landesjugendring SHL / Referentin

Der Landesjugendring Schleswig-Holstein e.V. sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt eine Referentin für Mädchen- und Frauenarbeit in den Jugendverbänden (Vollzeit). Bewerbungsschluss ist der 06.03.2015. 

Mehr Informationen

 

SJD - die Falken / Referent_in Finanzen und Verwaltung

Der Landesverband Berlin der Sozialistischen Jugend Deutschlands - Die Falken - sucht zum 01.06.2015 ein_e Referent_in für Finanzen und Verwaltung. Bewerbungsschluss ist der 07.04.2015. 

Mehr Informationen

 

djo.Bildungsstätte.Himmighausen./ Mitarbeiter*in Hauswirtschaft

Die Bildungsstätte in Himmighausen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Mitarbeiter*in für die Hauswirtschaft in Vollzeit, der/die mit viel Begeisterung, Fachkompetenz und Routine die Versorgung von bis zu 60 Hausgästen gewährleisten kann.

Mehr Informationen

 

______________________________________________________________________________________

 

PUBLIKATIONEN / INFORMATION

 

DPJW-Materialien zur Vorbereitung von Gedenkstättenfahrten

Das DPJW nimmt den 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau zum Anlass, seine Publikationen und Materialien vorzustellen, die für Organisatorinnen und Organisatoren sowie für Teilnehmerinnen und Teilnehmer von deutsch-polnischen Gedenkstättenprogrammen hilfreich sein können.

Alle Materialien finden sich hier

 

Arbeitshilfe: Jugendpolitik vor Ort 5 "Kommunikation für unsere Sache"

Der Flyer der Serie "Jugendpolitik vor Ort" ist dem Thema "Kommunikation für unsere Sache - Interessen von Jugendlichen und Jugendverbänden vertreten" gewidmet. Die Arbeitshilfe befasst sich u.a. mit dem Thema Netzwerkbildung und zeigt auf, wie die Interessen gebündelt und gemeinsam gegenüber Politik, der Öffentlichkeit und dem Jugendamt vertreten werden können. Der Flyer kann kostenlos beim Hessischen Jugendring bestellt werden: diehl@hesssicher-jugendring.de

 

Broschüre: "Auf geht's ! - Wie Jugendverbandsarbeit funktioniert"

Dieser Leitfaden stellt eine Starthilfe für neue Jugendgruppen bzw. Jugendverbände, die sich im Aufbau befinden, dar. Er informiert wie Jugendarbeit in Deutschland organisiert ist, gibt Auskunft über Strukturen und Ansprechpartner/innen und zeigt auf, wie Jugendarbeit vernetzt ist. In der Broschüre sind die Themenbereiche wie Grundlagen, Praxisfelder, Strukturen sowie Förderungsmöglichkeiten und Qualifikation in der Jugendarbeit ausführlich auf 66 Seiten behandelt und erläutert. Die Broschüre kann kostenlos beim Hessischen Jugendring bestellt werden: diehl@hesssicher-jugendring.de

 

Jugendschutzflyer für Gruppenleiter_innen

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (BAJ) hat Informationen zum Jugendschutz für GruppenleiterInnen zusammengestellt. Neben einer Übersicht zu wichtigen Jugendschutzgesetzen enthält sie Hintergrundinformationen und Verhaltenstipps für Verantwortliche in der Jugendarbeit.Hier geht es zum PDF

 

Unser Nachrichtenticker erscheint jeden Monat. Wir freuen uns über Eure Beiträge!