Nachrichtenticker Januar 2015

 

NEUIGKEITEN AUS DEM VERBAND

 

FORTBILDUNGEN / VERANSTALTUNGEN

 

AUSSCHREIBUNGEN / FÖRDERUNGEN

 

PUBLIKATIONEN / INFORMATION

 

 

______________________________________________________________________________________

 

 

 

 

NEUIGKEITEN AUS DEM VERBAND

 

Projektstart: www.meinungsmacher.in geht online

Junge Migrant_innen in Deutschland bemängeln, dass die mediale Darstellung ihrer Lebenswelt nach wie vor sehr eindimensional und stereotyp ist. Dem setzt der Jugendbund djo – Deutscher Regenbogen, Landesverband Berlin e.V. das Projekt meinungsmacher.in entgegen. Über einen Zeitraum von drei Jahren bieten sie Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren eine Plattform, um das öffentliche Bild junger Menschen mit Migrationshintergrund in Berlin nachhaltig zu verbessern. Ab sofort können sich unter dem Motto „Werde Meinungsmacher.in“ interessierte Berliner Jugendliche für das erste Mediencamp vom 29.03.2015 – 31.03.2015 anmelden.

Mehr Informationen

 

Projekteröffnung: TEIL-haben im Saarland

Am 21. Januar 2015 fand die offizielle Eröffnung des Projektes "TEIL-haben im Saarland" im Rathaus der Stadt Saarbrücken statt. Das Integrationsprojekt der russischsprachigen Jugend in Deutschland JunOst e.V ist auf drei Jahre angelegt. Ziel ist es, die Partizipation von jungen Menschen mit russischsprachigem Migrationshintergrund in der Jugendverbandsarbeit im Saarland nachhaltig zu verankern und die positive Wahrnehmung dieser Jugendlichen in der Öffentlichkeit zu stärken.

Mehr Informationen

 

Neue Mitarbeiterin im MJSO-Coaching-Programm

Seit Januar 2015 haben wir eine neue Mitarbeiterin im djo-Bundesverband. Silvena Garelovaist hat Erwachsenenbildung und Europa Studien in Ruse (Bulgarien) und Berlin studiert. Als Seminarleiterin in der internationalen politischen Erwachsenenbildung ist sie seit 2007 in Mittel- und Südosteuropa sowie dem Kaukasus unterwegs. Seit 2009 engagiert sie sich für politische Bildung auf dem Balkan. Im Coaching-Programm unterstützt sie durch Beratung Ehrenamtliche beim Entwickeln von neuen Projektideen, beim Schreiben von Anträgen sowie bei der Abrechnung der Projekte. Erreichbar ist sie zurzeit Montag- und Mittwochnachmittags unter der Telefonnummer 030-446778-12 sowie per Mail an silvena-garelova@djo.de.

Mehr Informationen

______________________________________________________________________________________

 

FORTBILDUNGEN / VERANSTALTUNGEN

 

Einladung: Vernetzungstreffen zum Strukturierten Dialog (Anmeldung bis 31.01.15!)

Das Vernetzungstreffen zum Strukturierten Dialog – Treffen junger Menschen mit Entscheidungsträgern im Bereich JUGEND von JUGEND in Europa richtet sich an Projektverantwortliche in Aktion 5.1., Aktion 1.3 (JUGEND IN AKTION) und Leitaktion 3 (Erasmus+ JUGEND IN AKTION) sowie an haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte und Multiplikator/-innen sowie Mitarbeiter/-innen lokaler und regionaler öffentlicher Träger, die im Rahmen des Strukturierten Dialogs zwischen Jugendlichen und Entscheidungsträgern im Bereich Jugendpolitik aktiv werden möchten. Neu ist, dass erstmals nicht nur Projektverantwortliche und Interessenten aus Deutschland eingeladen sind, sondern auch aus der deutsch-sprachigen Gemeinschaft Belgiens, aus Liechtenstein, Luxemburg und Österreich. Bewerbungen sind noch bis zum 31.01.2015 möglich! Wir freuen uns über eine kurze Rückmeldung, wer aus der djo-Deutsche Jugend in Europa teilnimmt. 

Mehr Informationen

 

Einladung: Netzwerktreffen Internationales I (Methoden)

Das Netzwerktreffen findet in diesem Jahr vom 13.03.- 15.03.2015 statt. Es vereint djo-Aktive in der internationalen Jugendarbeit und bietet  Informationsaustausch und Praxisberatung. In diesem Jahr wird das Netzwerktreffen Internationales gemeinsam mit der Fortbildung für Internationale Kulturarbeit stattfinden. Es werden zwei parallel stattfindende vertiefende Workshops angeboten. Darüber hinaus wird es Informationen zur Kofinanzierung von KJP-Mitteln mit Erasmus Plus sowie einen Praxiseinstieg in interkulturelle Teambuildingmaßnahmen von internationalen Jugendbegegnungen geben. Eine Anmeldung ist bis 15.02.2015 über unsere Homepage www.djo.de möglich.

Mehr Informationen

 

Einladung: 20. FORUM MIGRATION am 12.03.2015 in Bonn

Am 12.03.2015 veranstaltet die Otto Benecke Stiftung e.V. im Bonner Haus der Geschichte das 20. FORUM MIGRATION. Namhafte Experten aus Politik, Wissenschaft, Kirchen und von Migrantenorganisationen und Verbänden werden gemeinsam mit Gästen aus dem gesamten Bundesgebiet im Rahmen der traditionellen Fachtagung das Thema „Integration und Qualifikation“ erörtern, Perspektiven aufzeigen und Handlungsansätze bieten.

Zum Programm und Anmeldung

 

Einladung: Qualifizierung "Politische Bildung mit bildungsbenachteiligten Jugendlichen"

Die Qualifizierung der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb,  richtet sich an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, die im Rahmen ihrer pädagogischen und politischen (Bildungs-)Arbeit gezielt Jugendliche und junge Erwachsene ansprechen möchten, die aufgrund ihres formalen Bildungsgrades von vielen Angeboten der politischen Bildung und Partizipation ausgeschlossen bleiben. In der Qualifizierung werden wissenschaftliche Erkenntnisse, für die Praxis relevante Methodenkompetenzen und politisch-bildnerische Ansätze erarbeitet und vermittelt. Die Teilnehmenden lernen, wie bildungsbenachteiligte junge Menschen durch zielgruppenspezifische Angebote zur Partizipation an der Gesellschaft motiviert werden können.Die Qualifizierungsreihe besteht aus sechs Modulen, die von April bis November 2015 an verschiedenen Orten in Deutschland für jeweils vier bis fünf Tage angeboten werden.

Mehr Informationen

 

Einladung: Deutsch-Tschechischer Video-Workshop "CZanGE it!"

Im Rahmen des Tandem-Projekts ahoj.info findet vom 27. Februar - 1. März 2015 der Video-Workshop "CZanGE it!" in der Jugendbildungsstätte Waldmünchen (Bayern) statt. Das Seminar richtet sich an junge Menschen aus Deutschland und Tschechien mit Interesse am Thema Videospots-Drehen. Anmelden können sich interessierte junge Menschen im Alter von 16 bis 26 Jahren. Das Seminar ist kostenlos und Fahrtkosten werden teilweise erstattet.  

Mehr Informationen

 

 

 

______________________________________________________________________________________

 

AUSSCHREIBUNGEN / FÖRDERUNG

 

Botschafter für Demokratie und Toleranz gesucht

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz sucht bis spätestens 4. Februar 2015 Einzelpersonen und Initiativen, die sich in Herausragender Weise für Demokratie und Partizipation, gegen Rechtsextremisus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, gegen Islamismus und Salafismus, gegen Diskriminierung und Ausgrenzung und für Integration und Toleranz einsetzen und deshalb bundesweit als Vorbild dienen können. Preisträgervorschläge bitte an buendnis@bpb.bund.de

Mehr Informationen

 

UPLOAD bringt Medien in die Jugendarbeit

Mit Smartphones, über Whatsapp, Youtube, Twitter sind Jugendliche immer online. Wie können diese Medien in der Jugendarbeit sinnvoll genutzt und wie eine kritische Auseinandersetzung damit gefördert werden? Das Projekt „Upload“ greift Trends der Jugendmedienkultur auf und vermittelt Fachkräften Wissen und praktisches Know-how rund um diese Medien.

Mehr Informationen

 

Ausschreibung: Studienreisen nach Russland und in die Ukraine

2015 bietet die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb zwei Studienreisen nach Mittel- und Osteuropa an: vom 7. bis 17. Mai 2015 nach Russland und vom 1. bis 10. Oktober 2015 in die Ukraine.

In beiden Ländern stehen Gespräche über die Situation in den jeweiligen Ländern, über die Wahrnehmung der Konflikte und die Rolle der EU im Mittelpunkt. Sowohl die außen- und innenpolitische Lage Russlands und der Ukraine als auch zivilgesellschaftliche Aspekte werden mit unterschiedlichen Akteuren diskutiert. In zahlreichen Gesprächen mit verschiedenen Personen aus Kultur, Wirtschaft und Politik wird den Teilnehmenden ein facettenreiches und in Deutschland meist unbekanntes Russlandbild bzw. Bild der Ukraine vermittelt.

Mehr Informationen Russland

Mehr Informationen Ukraine

 

Ausschreibung: Lektorenprogramm der Robert Bosch Stiftung

Die Robert Bosch Stiftung vergibt für das Studienjahr 2015/2016 Lektoratsstipendien an Hochschulen in Osteuropa und China. Im Rahmen des Lektorenprogramms werden deutschsprachige Stipendiaten an Hochschulen in Osteuropa, Zentralasien und China entsendet. Sie unterrichten Deutsch als Fremdsprache an ihren Gasthochschulen und führen Projekte durch. Gleichzeitig werden im Lektorenprogramm Nachwuchskräfte an Hochschulen in den Regionen gefördert und weitergebildet.Alle Stipendiaten erhalten gezielte Weiterbildungen, ein Coaching und setzen die erlernten Inhalte an den Hochschulen in die Praxis um.Die Bewerbung erfolgt für das Stipendium für Bewerber aus dem deutschsprachigen Raum ausschließlich auf elektronischem Weg.

Mehr Informationen

 

Stellenausschreibungen

 

  • Amaro Drom e.V.

Amaro Drom e.V. ist eine interkulturelle Jugendselbstorganisation von Roma und Nicht-Roma in Deutschland. Gesucht wird eine/n Geschäftsführer/in 75% Beschäftigungsumfang für die Bundesgeschäftsstelle in Berlin. Zur vollständigen Ausschreibung

 

  • Sprachförderprojekt:DeutschSommer

SozialpädagogInnen/TheaterpädagogInnen/Deutschlehrkräfte/PraktikantInnen auf Honorarbasis vom 27.07.-14.08.2015 für Sprachferienprojekt in Frankfurt gesucht. Die vollständige Ausschreibung gibt es hier.

 

  • SJD - Die Falken Hessen

Der Landesverband Hessen der Sozialistischen Jugend Deutschlands - Die Falken besetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle eines/er Jugendbildungsreferentin/en für den Verbandsaufbau für 39 Std./Woche. Weitere Infos zur Ausschreibung hier.

 

  • BDKJ Fulda

Der BDKJ Diözesanverband Fulda sucht spätestens zum 1. August 2015, als Mitglied des Diözesanvorstandes, eine/n hauptamtliche/n geschäftsführende/n Diözesanvorsitzende/n. Bei dem Amt handelt es sich um ein Wahlamt. Die Wahl findet auf der nächsten BDKJ-Diözesanversammlung statt (24. – 26.4.2015). Die Amtszeit beträgt drei Jahre, Wiederwahl ist möglich. Die derzeitige Stelleninhaberin stellt sich zur Wiederwahl. Bewerbungen können bis zum 31. Januar 2015 an den BDKJ Hauptausschuss bdkj@bistum-fulda.de gerichtet werden. Ansprechpartner ist BDKJ-Präses Thomas Renze. Weitere Infos hier.

 

  • AGJ Kinder- und Jugendhilfe Berlin

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ, Forum und Netzwerk bundeszentraler Zusammenschlüsse von Organisationen und Institutionen der freien und öffentlichen Jugendhilfe in Deutschland, sucht zum 01. März 2015 eine Sachbearbeitung (19,5 Wochenstunden) für das Presse- und Öffentlichkeitsreferat - befristet bis 30. April 2016. Weitere Infos hier.

 

  • Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

Für die Durchführung des Sommercamps futOUR sucht die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung 32 Teamerinnen und Teamer. Alle weiteren Infos finden Interessierte hier.   

 

  • Jugendwerk AWO

Für die Bundesgeschäftsstelle in Berlin sucht das Jugendwerk der AWO zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_en Referent_in für Verbandsentwicklung (30 Std/Woche). Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2015. Weitere Infos hier.

 

  • Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ, Forum und Netzwerk bundeszentraler Zusammenschlüsse von Organisationen und Institutionen der freien und öffentlichen Jugendhilfe in Deutschland, sucht zum 01. März 2015 eine Sachbearbeitung (19,5 Wochenstunden) für das Presse- und Öffentlichkeitsreferat. Bewerbungsschluss ist der 01.02.2015. Weitere Infos hier.

 

  • BUNDjugend Brandenburg

Die BUNDjugend Brandenburg sucht zum 01.03.2015 eine_n Jugendbildungsreferent_in (20 Wochenstunden). Bewerbungsschluss ist der 31.01.2015. Weitere Infos hier.

 

  • KJV e.V.

Der KJV e.V. sucht zum 01.02.2015 eine_n Sozialpädagog_in/ Sozialarbeiter_in für die Durchführung des Projekts „(Be-)Denkzeit – Unterstützung & Begleitung junger Menschen im Strafverfahren“ im Landkreis Dahme-Spreewald mit einem Beschäftigungsumfang von 40h/Woche. Bewerbungsschluss ist der 23.01.2015. Weitere Infos hier.

Der KJV e.V. sucht des Weiteren zum 01.02.2015 eine_n Sozialarbeiter_in/Sozialpädagog_in für Jugend(sozial)arbeit in den Kommunen Zeuthen, Eichwalde, Wildau und Schulzendorf (ZEWS) mit einem Beschäftigungsumfang von 40h/Woche. Bewerbungsschluss ist der 23.01.2015. Weitere Infos hier.

______________________________________________________________________________________

 

PUBLIKATIONEN / INFORMATION

 

BAMF-Broschüre „Willkommen in Deutschland“ in mehreren Sprachen veröffentlicht

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat die Informationsbroschüre „Willkommen in Deutschland“ nun in den folgenden Sprachen veröffentlicht: Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch, Türkisch. Die Broschüre gibt zu folgenden Themen Auskunft: Was brauche ich für die Einreise nach Deutschland? Wo kann ich Deutsch lernen? Wie finde ich eine Wohnung und Arbeit? Gibt es Betreuungsangebote für meine Kinder? Wird mein Schulabschluss oder meine Ausbildung anerkannt? Welche Versicherungen sind ratsam oder gar Pflicht? Die Broschüre ist kostenlos und kann hier bestellt werden.

Mehr Informationen

 

Neuigkeiten in den DPJW-Richtlinien

  • Förderung Schüleraustausch

Seit dem 01.01.2015 ist in den DPJW-Richtlinien der schulische dem außerschulischen Austausch gleichgestellt. Auch für deutsche Schülerinnen und Schüler können jetzt Reisekosten nach Polen beantragt werden und bei Projekten in Deutschland können auch sie jetzt bei der Förderung der Programmkosten mitgerechnet werden.

  • Deutsche Bildungsstätten und Schulen

Projekte in deutschen Bildungsstätten gelten ab diesem Jahr immer als außerschulisch, auch wenn die deutsche Gruppe eine Schulklasse o.ä. ist, sofern der deutsche Antragsteller die Bildungsstätte und nicht die Schule ist. Wir unterstellen dabei, dass mit der Antragstellung die Bildungsstätte sich zur organisatorischen und inhaltlichen Verantwortung  („pädagogische Hoheit“) bekennt. Die deutsche Schule muss aber im Antrag als zweiter Gast genannt werden.

  • Weiterhin: besondere Förderung für Projekte mit Ukraine, Belarus, Russland

Auch in diesem Jahr werden bei trilateralen Projekten mit der Ukraine Belarus und Russland die auf die Teilnehmenden aus dem Drittland bezogenen Festbeträge vom DPJW ungekürzt bewilligt.

Das DPJW wird sich auch in diesem Jahr um Sondermittel des Auswärtigen Amtes für Projekte mit der Ukraine, aber auch mit Belarus, Georgien und Moldawien bemühen.

Mehr Informationen

 

Ko-Finanzierungsverbot aufgehoben

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat mit Schreiben vom 2. Juni 2014 für das Antragverfahren 2015 „KJP-Internationale Jugendarbeit“ das Ko-Finanzierungsverbot von europäischen und nationalen Geldern aufgehoben. So ist es in Zukunft möglich, für Internationale Begegnungsmaßnahmen Zuschüsse beim KJP und im Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION zu beantragen. Die beantragten bzw. verwendeten Beträge sind jeweils gegenseitig anzuzeigen. Mehr Informationen und das Schreiben des BMFSFJ gibt es hier.

 

Deutsches Kinderhilfswerk erhöht Förderfonds für Flüchtlingskinder

Das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW) erhöht seinen Förderfonds für Flüchtlingskinder in Deutschland auf 100.000 Euro. Damit reagiert das DKHW auf den stark gestiegenen Bedarf in diesem Bereich. Durch den Fonds werden zum einen Einzelfallhilfen und zum anderen Projekte gefördert, die Flüchtlingskindern bei der Bewältigung ihres Alltags in Deutschland helfen.

Initiativen, Vereine, freie Träger, Privatpersonen oder Projekte der Kinder- und Jugendarbeit haben die Möglichkeit, Anträge zu stellen und bis zu 5.000 Euro zu erhalten. Das Deutsche Kinderhilfswerk möchte mit dem Förderfonds „Flüchtlingskinder in Deutschland“ einen Beitrag dazu leisten, dass diese Kinder die Fürsorge und Unterstützung erhalten, die sie dringend brauchen. Um in diesem Bereich weiter helfen zu können, bittet das DKHW alle Menschen und Unternehmen in Deutschland, den Fonds mit einer Spende zu unterstützen. Zu den Antragsformularen.

Mehr Informationen

 

Unser Nachrichtenticker erscheint jeden Monat. Wir freuen uns über Eure Beiträge!