Nachrichtenticker Januar 2016

 

NEUIGKEITEN AUS DEM VERBAND

 

AUSSCHREIBUNGEN / FÖRDERUNGEN

 

FORTBILDUNGEN / VERANSTALTUNGEN

 

STELLENAUSSCHREIBUNGEN

 

PUBLIKATIONEN / INFORMATION

 

 

NEUIGKEITEN AUS DEM VERBAND

Amaro Drom: Spendenaufruf zur Unterstützung von Gzim und Ramis 

Am 16.12.2015 wurden Gzim (15) und Ramis Berisha (12) von Polizeibeamten abgeholt und gemeinsam mit ihren Eltern und jüngeren Geschwistern in den Kosovo angeschoben. Die Jugendverbände Ternengo Drom e Romengo und Amaro Drom setzen nun alles daran die beiden zurückzuholen. 

Mehr Informationen

 

Förderpreis zum 65.Jubiläum der djo-Deutsche Jugend in Europa

Anlässlich des 65-jährigen Bestehens der djo-Deutsche Jugend in Europa vergibt der djo-Bundesverband zur Jubiläumsfeier am 10.04.2016 in Berlin vier Preise an Mitgliedsgruppen für besondere Projekte aus dem Jahr 2015. Das Preisgeld stammt aus dem Kapital der Stiftung Jugend braucht Zukunft.

Mehr Informationen

 

djo-Landesverband MV: Offener Brief über die Jugendverbandsförderung in MV

Der djo-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern bezieht in einem offenen Brief Stellung zum neuen Zuwendungsverfahren zur Förderung der Jugendverbände. 

Mehr Informationen

 

djo-Landesverband Berlin: Das KulTourMobil geht an den Start

Das neue dreijährige Projekt des Jugendbund djo-Deutscher Regenbogen, Landesverband Berlin e.V. ist jetzt auch online unterwegs. Auf www.kultourmobil.de sind alle wichtigen Informationen und Neuigkeiten zum Projekt sowie fotografische und filmische Einblicke in die Aktivitäten zu finden.

Zur Pressemitteilung

 

 

AUSSCHREIBUNGEN / FÖRDERUNG

MEET UP! Deutsch-Ukrainische Jugendbegegnungen

Die Stiftung EVZ fördert 2016 mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes und der Robert Bosch Stiftung deutsch-ukrainische Jugendbegegnungen. Anträge auf Förderung sind spätestens bis zum 15.03.2016 bei der Stiftung EVZ einzureichen! Die Projekte müssen bis zum 31.12.2016 abgeschlossen sein!

Mehr Informationen

 

 

FORTBILDUNGEN / VERANSTALTUNGEN

Erstes deutschsprachiges Erasmus+ Forum „Inklusion und Bildung"

Das erste deutschsprachige Erasmus+ Forum "Inklusion und Bildung" findet am 14.-15. März 2016 im Europahaus Wien statt. Es ist eine Kooperationsinitiative aller deutschsprachigen Nationalagenturen für Erasmus+ Bildung und Jugend.

Mehr Informationen

 

Fachtagung Rassismus – war da was? Pädagogisches Handeln in der Migrationsgesellschaft

Der Landesjugendring NRW, die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz und IDA-NRW laden am 16.02.2016 zur Fachtagung "Rassismus – war da was? Pädagogisches Handeln in der Migrationsgesellschaft" nach Münster ein. Anmeldeschluss ist der 09.02.2016.

Mehr Informationen

 

AJS-Workshop: No Blame Approach - Interventionsansatz ohne Schuldzuweisungen

Die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz läd am 17.03.2016 zum Workshop: "No Blame Approach / Mobbing - Interventionsansatz ohne Schuldzuweisungen" nach Köln ein.  

Mehr Informationen

 
 

STELLENAUSSCHREIBUNGEN

djo-Landesverband Berlin: leitende_r Jugendbildungsreferent_in mit geschäftsführenden Aufgaben

Der Jugendbund djo-Deutscher Regenbogen, Landesverband Berlin e.V. sucht eine_n leitende_n Jugendbildungsreferent_in mit geschäftsführenden Aufgaben.Bewerbungsschluss ist der 05.02.2016.

Mehr Informationen

 

djo-Landesverband NRW: Mitarbeiter_in für die Hauswirtschaft

Der djo-Landesverband NRW sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Mitarbeiter_in für die Hauwirtschaft in der Bildungsstätte Nieheim-Himmighausen in Vollzeit. Bewerbungsschluss ist der 31.01.2016.

Mehr Informationen

 

djo-Landesverband NRW: Pädagog. Mitarbeiter_in für die Hausleitung

Der djo-Landesverband NRW sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Pädagogische_n Mitarbeiter_in für die Hauwirtschaft in der Bildungsstätte Nieheim-Himmighausen in Vollzeit. Bewerbungsschluss ist der 29.02.2016.

Mehr Informationen

 

djo-Landesverband NRW: Mitarbeiter/in für den Vertrieb

Der djo-Landesverband NRW sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Mitarbeiter_in für den Vertrieb in der Bildungsstätte Nieheim-Himmighausen in Teilzeit. Bewerbungsschluss ist der 10.02.2016.

Mehr Informationen

 

Amaro Foro e.V.: Projektmitarbeiter_in für Dokumentation von rassistisch motivierten Vorfällen

Die Migrantenjugendselbstorganisation von Roma und Nicht-Roma suchen ab 15.02.2016, spätestens zum 01.03.2016 eine_n Projektmitarbeiter_in für die Dokumentation von rassistisch motivierten Vorfällen, 50 % Beschäftigung vorerst auf ein Jahr befristet in Anlehnung an TV-L Berlin, EG-9.

Mehr Informationen

 

Amaro Foro e.V. : Sozialarbeiter_in 100%

Die Migrantenjugendselbstorganisation von Roma und Nicht-Roma suchen ab 15.02.2016, spätestens zum 01.03.2016 eine_n Sozialarbeiter_in für Beratung und Begleitung mit Sprachmittlung - Rumänisch, 100 % Beschäftigung, vorerst auf ein Jahr befristet in Anlehnung an TV-L Berlin, EG-9.

Mehr Informationen

 

Amaro Foro e.V. : Sozialarbeiter_in 50%

Die Migrantenjugendselbstorganisation von Roma und Nicht-Roma suchen ab 15.02.2016, spätestens zum 01.03.2016 eine_n Sozialarbeiter_in für Aufsuchende Arbeit und Begleitung mit Sprachmittlung- Rumänisch, 50 % Beschäftigung vorerst auf ein Jahr befristet in Anlehnung an TV-L Berlin, EG-9.

Mehr Informationen

 

Amaro Foro e.V. : Sozialarbeiter_in 50%

Die Migrantenjugendselbstorganisation von Roma und Nicht-Roma suchen ab 15.02."=!&, spätestens zum 01.03.2016 eine_n Sozialarbeiter_in für Aufsuchende Arbeit und Begleitung mit Sprachmittlung, 50 % Beschäftigung vorerst auf ein Jahr befristet in Anlehnung an TV-L Berlin, EG-8.

Mehr Informationen

 

Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ: Projektleitung

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ,sucht für das Projekt Koordinierungsstelle „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ ab 01. April 2016 befristet bis zum 31. Dezember 2018 eine Projektleitung in Vollzeit (39 Stunden). 

Mehr Informationen

 

Stiftung Dt.-Russ. Jugendaustausch: Bundesfreiwilligendienst Büro- und Teamassistenz für Veranstaltungsorganisation

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch sucht zum 1. April 2016 eine_n Freiwillige_n, die/der sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes „Kultur und Bildung“ als Büro- und Teamassistenz und Assistenz für Veranstaltungsorganisation mit bis zu 40 Wochenstunden für mindestens 6 Monate engagieren möchte.

Mehr Informationen

 

Stiftung Dt.-Russ. Jugendaustausch: Bundesfreiwilligendienst Projektassistenz für das "Jahr des Jugendaustauschs 2016/17"

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch sucht zum 1. Mai 2016 eine_n Freiwillige_n, die/der sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes „Kultur und Bildung“ als Team- und Projektassistenz für das „Jahr des Jugendaustausches 2016/2017" und Betreuung der Website www.projektwelt.drja.de mit bis zu 40 Wochenstunden für mindestens 6 Monate (idealerweise 1 Jahr) engagieren möchte.

Mehr Informationen

 

 

PUBLIKATIONEN / INFORMATION

Handreichung zur Prävention salafistischer Ideologisierung in Schule und Jugendarbeit

Viele Multiplikator_innen in der schulischen und außerschulischen Pädagogik fühlen sich hinsichtlich der Prävention von salafistischen Einstellungen überfordert und schlecht informiert. Der Verein „ufuq.de. Jugendkulturen, Islam & politische Bildung“ hat sich in mehreren hundert Workshops mit salafistischen Positionen und der Prävention dagegen auseinandergesetzt. Die Handreichung fasst diese Erfahrungen zusammen, gibt Hinweise und vermittelt konkrete Vorschläge für die Praxis in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit.

Zur Publikation

 

Praxishilfe Fundraising für das Bundesprogramm „Demokatie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“

Dieser Leitfaden leistet Projekten Hilfestellung, erfolgreich Fundraising zu betreiben und eigene Finanzierungsstrategien zu entwickeln.

Zum Leitfaden

 

Violence Prevention Network e. V. (Hg.): Crossroads. Beratung - Vorbeugung - Deradikalisierung

Das Ziel des Projekts „CROSSROADS“ ist es, junge Menschen, die gefährdet sind, in die Szene der Extremen Rechte abzurutschen, aufzufangen. Das Projekt richtet sich aber auch an schon Radikalisierte (sowohl mit als auch ohne erkennbaren Ausstiegswillen) und versucht sie aus der Szene und den damit verbundenen Denkstrukturen zu lösen. Die Broschüre beschreibt neben der Intention des Projekts vor allem die konkrete Arbeitsweise (Methodik, angebotene Workshopreihen für Jugendliche und Multiplikator_innen sowie Antigewalt- und Kompetenztrainings) des Projekts.

Zur Publikation

 

„Alles im weißen Bereich? Institutioneller Rassismus in Sachsen“ 

Der Band dokumentiert die gleichnamige Tagung und wurde um zusätzliche Beiträge erweitert. Nach einem Kapitel mit grundlegenden Überlegungen zur Perspektive Institutionellen Rassismus auf Gegenwartsphänomene folgen kritische beschreibende Beiträge aus verschiedenen gesellschaftlichen Orten, in denen Institutioneller Rassismus wirkt.eine zentrale Aufgabe für ein demokratisches Gemeinwesen und ein zentraler Indikator für eine demokratische Kultur. Die Publikation ist aus einer Kooperation des Kulturbüro Sachsen e.V. mit dem Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V. und dem Bildungswerk Weiterdenken – Heinrich Böll Stiftung Sachsen entstanden.

Zur Publikation

 

Studie „Eine gespaltene Stadt. Positionen der Dresdner Bevölkerung zum Thema Asyl“ 

Ab sofort ist die Studie „Eine gespaltene Stadt. Positionen der Dresdner Bevölkerung zum Thema Asyl“ als Langfassung kostenlos als PDF-Dokument online erhältlich.Ab sofort ist die Studie „Eine gespaltene Stadt.

Zur Publikation

 

Interaktive Karte zur europäischen Dimension der extremen Rechten

Die Online-Karte des Projekts „Entgrenzt: transeuropäische Perspektiven auf die extreme Rechte“ von IDA e. V.,stellt grenzüberschreitende Aktivitäten und Phänomene der extremen Rechten in Europa dar. Im Fokus steht die Bedeutung grenzüberschreitender Kooperationen für die extreme Rechte in Deutschland. Die Informationen sind nicht als vollständige Chronologie zu verstehen, sondern beziehen sich exemplarisch auf Strukturen, Veranstaltungen und Treffen der letzten 10 Jahre. Die Karte wird weiter ergänzt. 

Mehr Informationen

 

Unser Nachrichtenticker erscheint jeden Monat und kann am Ende dieser Seite abonniert werden. Wir freuen uns über Eure Beiträge!