Nachrichtenticker Juni 2015

 

NEUIGKEITEN AUS DEM VERBAND

 

AUSSCHREIBUNGEN / FÖRDERUNGEN

 

FORTBILDUNGEN / VERANSTALTUNGEN

 

STELLENAUSSCHREIBUNGEN

 

PUBLIKATIONEN / INFORMATION

 

______________________________________________________________________________________

 

NEUIGKEITEN AUS DEM VERBAND

 

Empfang beim Bundespräsidenten im Schloss Bellevue

Am 05.Juni fand im Schloss Bellevue die Vergabe des Bundesverdienstkreuzes an junge Ehrenamtliche statt. Zur Anerkennung und Ehrung ihres sozialen Engagements, lud Bundespräsident Joachim Gauck rund 200 ehrenamtlich-aktive Menschen aus ganz Deutschland zum nachfolgendem festlichen Empfang ins Schloss Bellevue ein. Die djo-Deutsche Jugend in Europa war mit 22 eingeladenen Gästen vor Ort!

Mehr Informationen

 

Start des Projekts “Dikhen amen! Seht uns! 

Im April diesen Jahres startete das Projekt “Dikhen amen! Seht uns! - Empowerment und Sensibilisierung für Antiziganismus aus Sicht junger Roma und Sinti”. “Dikhen amen! Seht uns!” ist ein bundesweites Projekt von Amaro Drom e.V. 

Mehr Informationen

 

Neuer Vorstand beim Landesverband Schleswig-Holstein

Am 20. Juni 2015 fand in der djo-Jugendfreizeitstätte Bosau der Landesdelegiertentag der djo-Deutschen Jugend in Europa Schleswig-Holstein statt. Thema waren unter anderem die aktuelle Entwicklung des Landesverbandes sowie die Wahl des Vorstandes.

Mehr Informationen

 

ART-Festival HORIZONTE

Der djo-Landesverband Baden Württemberg läd zum ART-Festival im Kurhaus in Bad Herrenalb ein: Am Sonntag den 19. Juli 2015 um 11 Uhr. Der Eintritt ist frei!  

Mehr Informationen

 

______________________________________________________________________________________

 

AUSSCHREIBUNGEN / FÖRDERUNG

"Kultur macht stark" – zusätzlicher Stichtag am 31.08.2015!

Im Projekt „Kultur macht stark – Jugendgruppe erleben“ gibt es 2015 einen zusätzlichen Stichtag für die Einreichung von Interessensbekundungen: den 31. August 2015. Interessensbekundungen können für die Jahre 2015 bis 2017 gestellt werden. Die Formulare (Konzept-Skizze und Kalkulation) stehen hier bereit. Die unterschriebene Interessensbekundung bitte bis 25.08.2015 an die djo-Bundesgeschäftsstelle senden (z.Hd. Katrin Gödeke).

 

Willkommen Türkei! Hoşgeldin Almanya!- Ausschreibung der Robert Bosch Stiftung

Gesucht werden deutsche und türkische Schulen, die ihren Schülern durch Besuch und Gegenbesuch ermöglichen möchten, das jeweils andere Land kennenzulernen und neue Kontakte zu knüpfen. Die deutschen Projektpartner können ab sofort für sich und ihre türkischen Partnerschulen Anträge einreichen. Es können sich alle Schultypen ab der 5. Jahrgangsstufe um eine Förderung bewerben.

Mehr Informationen

 

_______________________________________________________________________________________

 

FORTBILDUNGEN / VERANSTALTUNGEN

III. Youth Forum der ECPD

Das European Center for Peace and Development (ECPD) veranstaltet am 24./25.10.2015 das dritte Jugendforum zum Thema: CULTURE OF PEACE: YOUTH AS PEACEBUILDERS in Belgrad. Für eine Teilnahme bewerben können sich Student_innen oder junge Berufstätige von 20-35 Jahren. 

Mehr Informationen

 

ADUfest – Bildungsbegegnung und -Plattform

Das ADUfest ist eine Bildungsbegegnung mit dem Ziel des gegenseitigen Kennenlernens und des Wissens- und Ideenaustausches für deutsche, polnische und belarussische aktive junge Leute.Es wird vom Team des belarussischen Bildungsangebots Adukacyja.info organisiert und findet vom 27. bis 30. August 2015 in Polen statt.

Informationen und Anmeldung

 

11. Deutsch-Russisches Jugendparlament in Moskau

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch läd gemeinsam mit dem Nationalen Kinder- und Jugendrat Russlands zum 11. Deutsch-Russichen Jugendparlament ein. Unter dem Titel "Mehr Jugendbeteiligung: Die Zukunft beginnt schon heute" findet das Jugendparlament vom 15.-20.November in Moskau statt. Bewerbungsfrist ist der 31.07.2015.

Mehr Informationen

 

Sprache in Bewegung - Workshop zur Sprachanimation

Vom 02.-04. Oktober bietet die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch einen einführenden Workshop zur Sprachanimation in Hamburg an. Die Schulung richtet sich an Organisatoren und Teamer von deutsch-russischen Jugend- und Schülerbegegnungen sowie an Fremdsprachenlehrkräfte.

Mehr Informationen

 

______________________________________________________________________________________

 

STELLENANGEBOTE

DPJW - Förderreferat Schulischer Austausch, Warschau

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) sucht zum 15.Januar 2016 eine_n Mitarbeiter_in im Förderreferat Schulischer Austausch, Büro Warschau Vollzeit 40 Stunden/wöchentlich. 

Mehr Informationen

 

______________________________________________________________________________________

 

PUBLIKATIONEN / INFORMATION

Publikation „Jugendarbeit in der Migrationsgesellschaft“ ​

In der Buchveröffentlichung von Andreas Thimmel und Yasmine Chehata, handelt es sich um eine Bestandsaufnahme der Arbeit der letzten Jahre im Bereich der Jugendarbeit in der Migrationsgesellschaft und der Internationalen Jugendarbeit. Ergebnisse der Praxisforschung zur Interkulturellen Öffnung werden in kritisch-reflexiver Perspektive vorgestellt.

Mehr Informationen

 

„Die Ullerkens“ –Sagen und Geschichten aus der Region Stargard/Pommern

Eine neue Veröffentlichung der djo-Deutschen Jugend in Europa/ Landesverband Hessen e.V.:

Die Sage gehört zu den literarischen Gattungen, die sich auf mündliche Überlieferungen historischer Fakten stützt und diese mit der Phantasie des Erzählers verbindet. In diesen Geschichten, die weitererzählt wurden, äußert sich häufig der Traum der Menschen nach Geborgenheit, die bis in unsere Zeiten ein breites Leserpublikum finden. Sie sind Dokumente regionaler Kulturtraditionen und Teil eines kollektiven regionalen Geschichtsbewusstseins und zählen mittlerweile sowohl zum deutschen  als auch polnischen Kulturerbes Pommerns. Mit einer neuen Ausgabe der „Blätter zur ostpolitischen Bildungsarbeit“ , die unter dem Titel „Die Ullerkens“- Sagen und Geschichten aus der Region Stargard erschienen ist, sollen nicht nur alte pommersche Sagen vor dem Vergessen bewahrt werden, sondern sollen das „Land am Meer“ als verbindende Landschaft zwischen Deutschen und Polen im vereinten Europa Interessierten näherbringen.

Gegen eine Gebühr von 4 Euro zu betellen bei harald.schaefer@djohessen.de

 

Unser Nachrichtenticker erscheint jeden Monat und kann am Ende dieser Seite abonniert werden. Wir freuen uns über Eure Beiträge!