Nachrichtenticker September 2016

 

NEUIGKEITEN AUS DEM VERBAND

 

AUSSCHREIBUNGEN / FÖRDERUNGEN

 

FORTBILDUNGEN / VERANSTALTUNGEN

 

STELLENAUSSCHREIBUNGEN

 

PUBLIKATIONEN / INFORMATION

 

NEUIGKEITEN AUS DEM VERBAND

djo-Bundesverband: Deutsch-Tschechische Programmwochen 

Der djo-Deutsche Jugend in Europa, Bundesverband e.V. veranstaltet im Herbst Programmwochen für Jugendgruppen und Schulklassen zum Thema: "Auf den Spuren von Karl IV" mit thematischen Ausflügen (nach Prag und Bautzen) und Workshops. Die Programmwoche findet in der djo-Jugendbildungsstätte Spukschloß Bahratal statt.  

Mehr Informationen

 

Geplante Kürzungen in der Jugendverbandsarbeit im Haushaltsjahr 2017

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und alle Fraktionen im Deutschen Bundestag hatten den Jugendverbänden im Jahr 2016 zugesagt, die Erhöhung der Fördermittel des Jahres 2016 um zwei Millionen fortzuschreiben und zu verstetigen. Doch im Bundeshaushalt 2017 werden die Fördermittel um zwei Millionen gekürzt. Und in der mittelfristigen Finanzplanung des Bundes taucht die Förderung auch nicht auf. Von dieser Kürzung wäre auch die Jugendarbeit der djo-Deutsche Jugend in Europa betroffen. Argumente und Forderungen hat der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) in einem Argumentationspapier zusammengestellt.

Zum DBJR-Positionspapier

 

AUSSCHREIBUNGEN / FÖRDERUNGEN

bfdt: Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz"

Zum 16. Mal schreibt das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) den Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ aus. Den Gewinner_innen winken Geldpreise in Höhe von 1.000 bis 5.000 Euro und eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit. Damit unterstützt das von der Bundesregierung gegründete BfDT zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung. Die Aktivitäten sollen hauptsächlich von Ehrenamtlichen getragen werden und sich in der Praxis bewährt haben. Ausgeschlossen von der Teilnahme sind Beiträge, welche im Rahmen anderer Bundesprogramme gefördert werden. Einsendeschluss für die kompletten Unterlagen ist der 25.09.2016. 

Mehr Informationen

 

DBJR: Jugenddelegierte für nachhaltige Entwicklung gesucht

Der Deutsche3 Bundesjugendring sucht eine_n Jugenddelegierte_n für Nachhaltige Entwicklung. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) nimmt der DBJR wie in den Vorjahren die Auswahl vor. Aufgabe der Jugenddelegierten ist, die Interessen junger Menschen beim High-Level Political Forum on Sustainable Development (HLPF) einzubringen. Dieses tagt einmal jährlich (Juni oder Juli) in New York/USA. Während des etwa zehntägigen HLPF beraten die Staaten über die Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDG) und der Agenda 2030. Zur Vorbereitung, Nachbereitung und Vernetzung wird die Teilnahme an Tagungen und Dialogforen in Deutschland erwartet. Zudem stehen die Jugenddelegierten mit den Mitgliedern und Gremien des DBJR in Kontakt.

Mehr Informationen

 

DBJR: Jugendgruppe erleben  Nächster Stichtag 30.11.2016

Erstellt ein Konzept, mit welchen Maßnahmen Ihr bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen einen Zugang zu Eurem Verband oder Eurer Jugendgruppe schaffen wollt und reicht eine Interessensbekundung ein.Interessensbekundungen für "Jugendgruppe erleben" können bis 25.11.16 in der Geschäftsstelle bei robert-werner@djo.de digital eingereicht werden. Beantragt werden können Projekte, die bis Ende 2017 laufen.

Mehr Informationen

 

Fonds Soziokultur: Offene Ausschreibung für das 1. Halbjahr 2017

Fonds Soziokultur sucht wieder Menschen mit kreativen Ideen und bietet eine Förderung für Projekte aller Art, die originell und innovativ die Themen der Zeit aufgreifen und zum Nachdenken und Nachmachen anregen. Die erste Ausschreibung 2017 ist an kein spezielles Thema und auch an keine Kunst- und Kultursparte gebunden. Im ersten Halbjahr 2017 stehen ca. 550.000 Euro für Projektförderungen zur Verfügung. Gefördert werden zeitlich befristete Projekte, in denen neue Angebots- und Aktionsformen in der Soziokultur erprobt werden. Es können auch Projekte unterstützt werden, die aufgrund ihrer Konzeption und ihres Umfanges eine längerfristige (mehrjährige) Zeitplanung erfordern. Einsendeschluss ist der 02.11.2016.

Mehr Informationen

 

FORTBILDUNGEN / VERANSTALTUNGEN

DBJR: Deutsch-Ukrainische Partnerbörse

Der Deutsche Bundesjugendring lädt zehn junge Aktive in der Jugendverbandsarbeit zur Teilnahme an einer viertägigen Partnerbörse (24.-27.11.2016) mit den Vertreter_innen der Ukrainischen Jugendstrukturen in Kiew ein. Die Partnerbörse ist ein Teil des gemeinsamen Projektes des DBJR und des Nationalen Ukrainischen Jugendrats zum Thema „Ausbau von Jugendstrukturen in der Ukraine und Vernetzung mit Partnern“. Teilnahmebedingungen: aktive Tätigkeit in einer Jugendorganisation, bevorzugt in einem Landesjugendring. Fahrtkosten bis max. 350 EUR werden erstattet. Die Aufenthaltskosten während der Veranstaltung übernimm der DBJR. Die Anmeldung kann mit Angabe von Vor- und Nachname, Verband und kurzer Motivation per E-Mail (s.u.) bis zum 30 September 2016 erfolgen. 

Weitere Informationen: viktoriya.traut@dbjr.de, Tel: 030 400 40425.

 

DBJR/NYCU: Seminar "Breaking stereotypes for better future” in Kyiv, Ukraine

We invite young people at the age from 18 to 29  to apply to the Ukrainian-German Seminar “Breaking stereotypes for better future” that will be held on the 5-10 December in Kyiv, Ukraine.Language of the Seminar is English. Deadline for applications: 04.11.2016. Accommodation, meal and travel costs are provided for the participants of the training.

More Information and application

 

Evangelische Akademie Loccum: Projektwerkstatt Flucht, Asyl und Migration in Europa

Die Evangelischen  Akademie Loccum veranstaltet gemeinsam mit JUGEND für Europa, der NA BIBB – Bildung für Europa und der Kontaktstelle Deutschland  »Europa für Bürgerinnen und Bürger« die Projektwerkstatt "Flucht, Asyl und Migration in Europa - Möglichkeiten grenzüberschreitender Kooperation" vom 02.-04.11.2016. Die mehrtägige Werkstatt soll zur Vernetzung zwischen Kommunen, Einrichtungen, Vereinen und Organisationen anregen und zielt darauf ab, konkrete Projektideen anzustoßen und weiterzuentwickeln. Zudem bietet sie Informationen über die EU-Programme Erasmus+ JUGEND IN AKTION, Erasmus+ Erwachsenenbildung sowie »Europa für Bürgerinnen und Bürger«. Voraussetzung für die Teilnahme an der Projektwerkstatt ist eine bestehende oder geplante Zusammenarbeit mit Partnern in Europa. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Mehr Informationen

            

STELLENAUSSCHREIBUNGEN

Landesjugendring Berlin: Fachreferent_in für Jugendverbandsarbeit

Der Landesjugendring Berlin sucht zum 15.11.2016 eine_n Fachreferent_in für Jugendverbandsarbeit. Die Anstellung ist  als Elternzeitvertretung bis zum 31.12.2017 befristet. Vorgesehen ist eine Arbeitszeit von 39 h/Woche vom 15.11.2016-30.6.2017 und von 19,5 h/Woche vom 01.07.-31.12.2017. Der Landesjugendring ist bemüht, eine darüber hinausgehende Anstellungsperspektive zu ermöglichen. Bewerbungsschluss ist der 23.09.2016. 

Mehr Informationen

 

DBJR: verschiedene Ausschreibungen

Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) sucht eine_n Projektreferent_in für das Projekt Ichmache>Politik, eine_n Mitarbeiter_in im Personalreferat und eine_n Mitarbeiter_in für die Finanzbuchhaltung. 

Mehr Informationen

 

PUBLIKATIONEN / INFORMATION

BAMF: Ressourcenhäuser für das Ehrenamt

Ein Raum für Besprechungen, Beratung von einem Anwalt oder ein Zuschuss für eine Veranstaltung: Manchmal sind es die kleinen Dinge, die integrativ tätige Organisationen vor Ort benötigen. Um hier Unterstützung bieten zu können, fördert das Bundesamt jetzt deutschlandweit 14 "Houses of Resources". An diese können sich Ehrenamtliche wenden, wenn sie Unterstützung benötigen – sei es nun in Form von Beratung, Räumen oder finanziellen Mitteln.Das besondere am House of Resources ist, dass es keine pauschale Fördersumme wie bei einem Projekt gibt, sondern anlassbezogen und bedarfsgerecht konkrete Ressourcen zur Verfügung gestellt werden.

Mehr Informationen

 

DBJR: Position "Zum Umgang der Jugendverbände und -ringe mit der AfD"

Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) positioniert sich anlässlich der Wahlergebnisse der rechspopulistischen Partei Alternative für Deutschland (AfD) und der von ihr vertretenen Inhalte zum allgemeinen Umgang mit der Partei seitens der Jugendverbände und -ringe.

Zur Position

 

Transferstelle für politische Bildung: Dossier „Russlanddeutsche und politische Bildung“

In dem Dossier der Transferstelle für politische Bildung werden Personen vorgestellt, die wissenschaftlich zum Thema Russlanddeutsche arbeiten. Ausserdem enthält es Informationen über laufende und abgeschlossene Forschungsprojekte sowie Hinweise auf Expert_innen aus dem Bereich politischer Bildung im Kontext von Russlanddeutschen. Die Übersicht wird laufend erweitert.

Mehr Informationen

 

Unser Nachrichtenticker erscheint jeden Monat und kann am Ende dieser Seite abonniert werden. Wir freuen uns über Eure Beiträge!