Nachrichtenticker August 2016

 

NEUIGKEITEN AUS DEM VERBAND

 

AUSSCHREIBUNGEN / FÖRDERUNGEN

 

FORTBILDUNGEN / VERANSTALTUNGEN

 

 

NEUIGKEITEN AUS DEM VERBAND

Der neue PFEIL ist da!

Die August-Ausgabe des Infomagazins "PFEIL" der djo-Deutsche Jugend in Europa steht zum Download bereit. Schwerpunktthema ist "Deutsch-Russischer Jugendaustausch"  ein Bereich, indem wir über eine ganz besondere und langjährige Expertise verfügen. Außerdem finden sich auf Seite 4 die Berliner Thesen, die auf dem 61. Bundesjugendtag der djo-Deutsche Jugend in Europa beschlossen wurden. 

Zum aktuellen PFEIL

 

djo-Bundesverband: "Grenzenlos Willkommen" Förderung für Kleinstprojekte 

Im Jahr 2016 stärken wir zusätzlich zu unserem bisherigen Angebot ehrenamtliche Initiativen für, mit und von geflüchteten Jugendlichen mit der Vergabe von zehn Kleinstprojekt-Förderungen (jeweils 750 Euro) für Projekte, an denen geflüchtete Kinder und Jugendliche beteiligt sind. Die Projekte können durch das Coaching-Programm begleitet und mit einer Antragstellung beim Aktion Mensch-Programm „Noch viel mehr vor“ kombiniert werden. Frist für die zweite Antragsrunde ist der 31.08.2016.

Mehr Informationen

 

djo-Landesverband Berlin: Stellenausschreibung „Junges Wedding, buntes Wedding – Willkommen im Team!“

Der djo-Regenbogen Berlin sucht eine*n engagierte*n pädagogische*n Mitarbeiter*in für das Projekt „Junges Wedding, buntes Wedding – Willkommen im Team!“. Bewerbungsschluss ist der 04.09.2016.

Mehr Informationen

 

AJM: Stellenausschreibung „Ido b’Ido – Hand in Hand / Junge Assyrer_innen als Partner im Landkreis Gießen“

Der Assyrische Jugendverband Mitteleuropa e.V. (AJM) sucht für das dreijährige Projekt „Ido b’Ido – Hand in Hand / Junge Assyrer_innen als Partner im Landkreis Gießen“ zum 01. Oktober 2016 eine pädagogische Projektleiterin / einen pädagogischen Projektleiter. Bewerbungsfrist ist der 31.08.2016.

Mehr Informationen

 

 

AUSSCHREIBUNGEN / FÖRDERUNGEN

Robert Bosch Stiftung: Jugend gegen Rechtsextrimismus

Die Robert Bosch Stiftung fördert das Engagement von Jugendlichen, die sich gegen die Entwicklung extremistischer Strömungen in unserer Gesellschaft engagieren und ein sichtbares Zeichen gegen Extremismus setzen wollen - offline wie online. Bewerben können sich gemeinnützig organisierte Jugendgruppen, wie zum Beispiel Jugendhäuser, Schulklassen, religiöse Organisationen oder andere Initiativen und Vereine aus ganz Deutschland. Die Fördersumme ist 1.000 bis maximal 15.000 €Die Jugendlichen sollen zwischen 16 und 23 Jahren alt sein und das jeweilige Projekt von und mit den Jugendlichen gemeinsam entwickelt und umgesetzt werden. Die Mindestlaufzeit der Projekte sollte drei Monate inkl. Vor- und Nachbereitung betragen; Einzelveranstaltungen sind damit aus der Förderung ausgeschlossen. Bewerbungen sind bis zum 15.01.2017 laufend möglich. 

Mehr Informationen

 

Bundesverband freier Theater: tanz + theater machen stark

Der Vorstand des Bundesverbandes Freie Darstellende Künste hat beschlossen, im Programm „tanz + theater machen stark" eine zusätzliche Antragsfrist einzurichten. Neue Frist ist der 31.08.2016. Sie richtet sich insbesondere an Antragsteller und Antragstellerinnen, die Projekte mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen durchführen wollen. Eingereicht werden können solche Projekte, die noch in diesem Jahr starten und auch vollständig abgeschlossen werden. Projekte für 2017 sollen sich zur nächsten regulären Antragsfrist am 15.10.2016 bewerben.

Mehr Informationen

 

 

 

FORTBILDUNGEN / VERANSTALTUNGEN

Carpus: Fachtag "Globales Lernen in der sozialen Arbeit"

Globales Lernen findet bislang häufig vor allem im schulischen Bereich statt. Mit der zunehmenden Anzahl an Kindern und Jugendlichen aus Flüchtlingsfamilien, die auch Horte und Jugendclubs besuchen, stehen Horterzieher*innen und Sozialarbeiter*innen vor neuen Herausforderungen. Zum einen müssen sie es schaffen, diese Kinder und Jugendlichen in bestehende Gruppen zu integrieren und dafür geeignete Spiel- und Kommunikationsmethoden finden. Zum anderen müssen sie der Ausgrenzung von Fremden und rassistischen Tendenzen in der Mehrheitsgesellschaft entgegenwirken. Dazu brauchen sie Wissen über die Herkunft der Flüchtlingsfamilien, über ihre Lebensweisen und über verschiedene Fluchtursachen. Der Fachtag findet am 14. September in Berlin statt und richtet sich an Sozialarbeiter*innen und Horterzieher*innen sowie andere Menschen, die in der sozialen Arbeit tätig sind und Interesse an globalen Themen haben. 

Mehr Informationen

 

DBJR: Deutsch-ukrainische Partnerbörse

Der Deutsche Bundesjugendring lädt zehn junge Aktive in der Jugendverbandsarbeit zur Teilnahme an einer viertägigen Partnerbörse mit den Vertreter_innen der Ukrainischen Jugendstrukturen in Kiew ein. Die Partnerbörse ist ein Teil des gemeinsamen Projektes des DBJR und des Nationalen Ukrainischen Jugendrats zum Thema „Ausbau von Jugendstrukturen in der Ukraine und Vernetzung mit Partnern“. Teilnahmebedingung ist die aktive Tätigkeit in einer Jugendorganisation, bevorzugt in einem Landesjugendring. Die Anmeldung kann mit Angabe von Vor- und Nachname, Verband und kurzer Motivation per E-Mail bis zum 30. September 2016 erfolgen. Weitere Informationen: viktoriya.traut@dbjr.de, tel: 030 400 40425 .

 

Deutsche Kinderhilfe: Fachtagung "Kindgerechte Justiz"

Das Recht auf Zugang zum Recht ist ein Menschenrecht. Kinder und Jugendliche stoßen immer wieder an schier unüberwindbare Hürden, wollen sie sich in sie betreffenden Verfahren Gehör und Berücksichtigung verschaffen. Obwohl das Kindeswohl und der Kindeswille Grundpfeiler des materiellen und prozessualen Rechts sind, spielen die kindliche Autonomie und die Verwirklichung der Rechte der Kinder nach der UN-Kinderrechtskonvention noch immer eine viel zu kleine Rolle im Rechtssystem. Die Fachtagung „Kindgerechte Justiz“ findet am 13. September 2016 in Berlin statt und richtet sich vor allem an JuristInnen, RechtspflegerInnen, PolizistInnen, Mitarbeitende der Kinder- und Jugendhilfe, Studierende, Referendare, etc.

Mehr Informationen

 

Intercultur: Training for Youth Ambassadors for German-Turkish Exchange

Das „Training for Youth Ambassadors for German-Turkish Exchange“ findet vom 12. bis 16. Oktober 2016 in Hamburg statt. Die Veranstaltung richtet sich an Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren in Deutschland und der Türkei, die jeweils im anderen Land an einem Austausch teilgenommen haben (zum Beispiel Schüleraustausch, Studienaufenthalt, Freiwilligendienst oder Praktikum). InterCultur gGmbH und die Deutsch-Türkische Jugendbrücke bilden an diesen fünf Tagen Jugendbotschafterinnen bzw. Jugendbotschaftern für den deutsch-türkischen Austausch aus. Sie können anschließend eigene Veranstaltungen und Projekte planen und durchführen. Die Bewerbungsfrist ist der 14. September 2016.

Mehr Informationen

 

LJR Berlin: Weiterbildung "Junge Geflüchtete in Angeboten der Jugendverbandsarbeit"

Wie werden junge Geflüchtete von Angeboten erreicht? Wie werden sie nachhaltig miteinbezogen? Was gilt es in der Entwicklung gemeinsamer Angebote zu beachten? Im Seminar „Zugänge schaffen: Junge Geflüchtete in Angeboten der Jugendverbandsarbeit“ am 10.09.2016 in Berlin werden grundlegende Fragen rund um das Thema Jugend(verbands)arbeit und Jugendbildungsarbeit mit jungen Geflüchteten beantwortet. Im Fokus der Veranstaltung stehen die Möglichkeit zum Austausch und der Einblick in die Praxis. Zielgruppe sind Haupt- und Ehrenamtliche aus der Jugend(verbands)- und Jugendbildungsarbeit. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Mehr Informationen

 

Unser Nachrichtenticker erscheint jeden Monat und kann am Ende dieser Seite abonniert werden. Wir freuen uns über Eure Beiträge!