Vor der Sprache kommt der Ton - Roma Büro Freiburg

Bereits seit Ende 2015 findet in den Räumen des Roma Büros Donnerstags regelmäßig gemeinsames Kochen/Essen und gemeinsames Musizieren mit syrischen, irakischen, nordafrikanischen und Roma Jugendlichen statt. Wir haben dies begonnen weil in den Freiburger Flüchtlingsheimen durch die vielen neuen Zuwanderer_innen im Laufe des Jahres 2015 neue Hierarchien mit heftiger Konkurrenz bis hin zu körperlichen Auseinandersetzungen untereinander entstanden sind. An diesen gemeinsamen Abenden ist ein gegenseitiges Kennenlernen und interkulturelles Wahrnehmen überhaupt erst möglich. Über gemeinsames Kochen und Essen sowie gemeinsames Musizieren beginnen sich langsam Netzwerke gegenseitigen Vertrauens zu bilden. Bei den ersten Abenden gab es beispielsweise Uneinigkeiten beim Essen: Eine Gruppe Jugendlicher aß alles auf und fühlte sich dabei im Recht. Heute haben die Jugendlichen Respekt voreinander und und es haben sich Freundschaften gebildet. Die Frontstellungen zwischen den unterschiedlichen Communities gehen zurück.

In unserem Musikraum wird unter professioneller Begleitung zusammen musiziert und getanzt, geübt sowie Tänze und Musik neu entwickelt. Bisher konnten so drei öffentliche Konzerte von Bands mit geflüchteten Jugendlichen stattfinden:

 

 

Diese Konzerte haben den Jugendlichen viel Selbstvertrauen, Kraft und ersten Halt im fremden Land gegeben. Gegenwärtig wird die Kontinuität der Arbeit durch hohe Fluktuation erschwert. Nach der ersten Orientierungsphase bereiten vielen Jugendlichen ihre Deutschkurse und Integrationsmühen Stress. Viele reisen auch weiter, meist dahin wo die Familie ist oder sich bessere Lohnarbeit bietet. Andere werden gar abgeschoben oder reisen freiwillig „nachhause“ zurück.  

 

Kontakt: 

Roma Büro Freiburg
Tel: 0175 9037476
roma.buero.freiburg@t-online.de