Mädchentreff bei Kulturhorizonte

An drei Workshops-Tagen trafen sich zehn 12-17 jährige Mädchen um sich kennenlernen und mehr darüber zu erfahren, wie Ideen in unterschiedlichen Themenbereichen der Jugendarbeit von Kulturhorizonte e.V. umgesetzt werden können. Ziel war es, dass sich Mädchen als aktive Mitgestalterinnen des Gemeinwesens erleben und die Wirksamkeit ihres eigenen Engagements erfahren. Wir wollen die Entwicklungschancen von Mädchen zu verbessern und die Entfaltung sozialer und solidarischer Einstellungs- und Verhaltensmuster  fördern.
 
Für die Teilnehmerinnen-Akquise haben wir Plakate und Flyer im Stadtteil verteilt und ein Kennenlern-Treffen gestaltet. Dafür wurden den Mädchen und ihren Eltern ein kleiner Film über Kulturhorizonte e.V. gezeigt, das Projekt vorgestellt und die zukünftigen Termine besprochen. Beim ersten Treffen zum Thema „Medien, Wahrnehmung, Realität“ arbeiteten wir mit  Tablets, um  recherchieren, Bilder bearbeiten und Klischees reflektieren zu können. Während des spielerisch gestaltenden Kommunikations-Cafés mit offenen Fragen zu verschiedenen Bereichen – Schule, Freizeit, Hobbys, Freundschaft, Essen, Urlaub, Musik – konnten sich die Teilnehmerinnen besser kennenlernen und Vertrauen aufbauen. 
 
Das zweite Treffen drehte sich um das Thema „Kunst“. Wir gestalteten eigene Stofftaschen und T-Shirts. Das Erkennen eigener Stärken und Ausprobieren neuer Möglichkeiten, um das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten noch mehr zu stärken, lagen im Fokus dieses Treffens. Die Mädchen lernten die Arbeit mit Textilfarben kennen, damit sie ihre T-Shirts und Stofftaschen selbst gestalten konnten. Nach einer Pause um 14 Uhr mit kleinem Imbiss experimentierten sie weiter mit verschiedenen Textilgestaltungstechniken. 
 
Das dritte Treffen zum Thema „Das Leben erleben“ beinhaltete eine Präsentation der kreativen Stoffgestaltung,  Besprechung neuer Ideen und deren Möglichkeiten zur Realisierung, das Erkennen eigener Stärken und Basteln einer Collage. Nach einer Begrüßung bereiteten wir die Präsentation der T-Shirts vor. Dafür wurde ein Greenscreen-Hintergrund aufgebaut und Fotos aufgenommen. Danach feierten die Mädchen und jedes konnte ihre Stärken zeigen:  Von der Vorführung von YouTube Fimo-Tutorials und Sprach-Tutorials, spielen von Piano und Geige, Vorsingen, Tanzen von lateinamerikanischen Tänzen, dem Vortragen eigener Gedichte, der Präsentation eigener Aquarellbilder und akrobatischen Auftritten. Nach der Pause mit kleinem Imbiss bastelten die Mädchen eine Collage mit den Bildern aus Zeitschriften und eigenen Fotos mit einem ausgewählten Hintergrund. 
 
Kontakt
 
Kulturhorizonte e. V.   
Bahnhofstr. 6
35037 Marburg
Mail: kulturhorizonte@live.de