Nachrichtenticker Januar 2018

NEUIGKEITEN AUS DEM VERBAND

 

AUSSCHREIBUNGEN / FÖRDERUNGEN

 

FORTBILDUNGEN / VERANSTALTUNGEN

 

STELLENAUSSCHREIBUNGEN

 

PUBLIKATIONEN / INFORMATION

 

NEUIGKEITEN AUS DEM VERBAND

djo-Bundesverband: djo-Akademie 2018 in Duderstadt

Die djo-Akademie ist ein neues Format des djo-Bundesverbands, das die Netzwerktreffen der Fachbereiche Internationales, Integration und Kulturelle Jugendbildung zusammenlegt. Das Programm bietet Einheiten zu Fördermitteln, Beratung zu Projektkonzeption und Antragsstellung. In einem breiten Workshopangebot beschäftigen wir uns außerdem mit Themen, die uns in unseren Gruppen und Verbänden bewegen und ermöglichen einen bereichsübergreifenden Austausch und Wissenstransfer. Anmeldeschluss ist der 23.03.2018.

Mehr Informationen

 

djo-Landesverband Niedersachsen: 18. Tanzleiterlehrgang

Vom 23.-25.03.2018 findet im Jugendgästehaus Duderstadt erneut ein Tanzleiterlehrgang statt. Referent_innen sind Werner und Sabine Gronewold, am Akkordeon spielt Holger Lorenz. Gelehrt wird ein bunter Mix aus Paar-,Kreis-,Quadrillen-, und Werbetänzen.  Die Tänzer_innen müssen mindestens 14 Jahre alt sein sowie Grundschritte, Polka und Walzer beherrschen. Anmeldeschluss ist der 01.02.2018. 

Mehr Informationen

 

Amaro Foro: Stellenausschreibung Geschäftsführer_in 

Amaro Foro e.V., ein Jugendverband von Roma und Nicht-Roma in Berlin, sucht zum 01.03.2018 eine Geschäftsleitung mit 22 Wochenstunden. Bewerbungsfrist ist der 15.02.2018.

Mehr Informationen

 

Amaro Foro: Stellenausschreibung Projektkoordinator_in für Sprachmittlung an Schulen und Arbeitsmarktintegration

Amaro Foro e.V., ein Jugendverband von Roma und Nicht-Roma in Berlin, sucht eine Projektkoordination zum 01.02.2018 mit 17,5 Wochenstunden. Bewerbungsfrist ist der 20.01.2018.

Mehr Informationen

 

Amaro Foro: Stellenausschreibung Sprachmittlung – Bulgarisch

Amaro Foro e.V., ein Jugendverband von Roma und Nicht-Roma in Berlin, sucht eine_n Sprachmittler_in Bulgarisch zum 01.02.2018 auf 450 Euro-Basis. Bewerbungsfrist ist der 20.01.2018.

Mehr Informationen

 

AUSSCHREIBUNGEN / FÖRDERUNGEN

Europäisches Parlament: Der Europäische Karlspreis der Jugend 2018

Junge Leute zwischen 16 und 30 Jahren aus allen Mitgliedstaaten können bis zum 29.01.2018 Projekte für den Europäischen Jugendkarlspreis einreichen. Die Projekte können entweder von Einzelpersonen oder – vorzugsweise – von Gruppen eingereicht werden. Sie sollten die europäische und internationale Verständigung unterstützen, die Entwicklung eines gemeinsamen Bewusstseins für die europäische Identität und die europäischen Integration fördern, den in Europa lebenden jungen Menschen als Vorbild dienen und ihnen praktische Beispiele für das Zusammenleben der Europäer als Gemeinschaft aufzeigen. Das beste Projekt wird mit 7.500 EUR prämiert.

Mehr Informationen

 

EVZ: MEET UP! Deutsch-Ukrainische Jugendbegegnungen 2018

Die Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" (EVZ) fördert mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes und der Robert Bosch Stiftung wieder deutsch-ukrainische Jugendbegegnungen. Ziel des Förderprogramms ist es, die Beziehungen zur Ukraine zu intensivieren und das Engagement junger Menschen aus Deutschland und aus der Ukraine für demokratische Grundwerte und interkulturelle Verständigung zu stärken. Darüber hinaus ermöglicht das Förderprogramm auch trilaterale Begegnungen mit jungen Menschen aus Russland. Anträge auf Förderung sind bis zum 15.02.2018 einzureichen.  

Mehr Informationen

 

 

FORTBILDUNGEN / VERANSTALTUNGEN

bpb: Breit aufgestellt - Fortbildung für Multiplikator_innen zur Prävention von Ungleichwertigkeitsvorstellungen

Das Fortbildungskonzept greift seit 2013 die einzelnen Ideologieelemente der extremen Rechten auf, beschreibt sie in ihrem Zusammenwirken und lotet ihre Bedeutung für die gesamte Gesellschaft aus. Multiplikator_innen solle n für eine Bildungs- und Präventionsarbeit befähigt werden, die Ausgrenzungsmechanismen in der Mitte der Gesellschaft, im professionellen Alltag sowie im Lebensumfeld entgegen wirkt. Die Qualifizierung findet 2018 an an fünf Wochenenden statt und richtet sich an Personen, die im beruflichen Bereich mit dem Phänomen Rechtsextremismus konfrontiert sind.

Mehr Informationen

 

DBJR: Trilaterales Projekt „75 Jahre Ghetto-Aufstand in Warschau“ 

Für 2018 hat der DBJR gemeinsam mit dem Polnischen Jugendring PROM und dem israelischen Jugendring CYMI ein trilaterales Projekt mit dem Arbeitstitel „75 Jahre Ghetto-Aufstand in Warschau“ beschlossen. Das Seminar wird vom 10.-13.05.2018 in Warschau stattfinden. Eine Ausschreibung folgt. 

Mehr informationen

 

IDA NRW: Fachtagung "Was geht mich das an? Die Schwierigkeit Antisemitismus zu thematisieren" 

Im Rahmen der Tagung geht es sowohl um das Erkennen und Benennen gegenwärtiger Phänomene von Antisemitismus sowie um Fragen des Umgangs mit Antisemitismus in der pädagogischen Praxis. Die Fachtagung versteht sich als Forum für Diskussion und Austausch zwischen Praktiker_innen aus der Jugendbildungs-, -sozial- und -verbandsarbeit, dem Jugendschutz, der politischen Bildungsarbeit und der Schule. 

Mehr Informationen

 

SDRJA: Vernetzungsseminar in der Uralregion

Es ist noch bis zum 16.02.2018 möglich, sich für das Vernetzungsseminar "Eine Welt ohne Grenzen", das vom 20.-24.05.2018 in Jekaterinburg stattfindet, zu bewerben. Das Seminar bietet die Möglichkeit, Kontakte zu Teilnehmenden aus der Oblast Swerdlowsk zu knüpfen, neue Partnerorganisationen in dieser Region zu finden und erste Ideen für Austauschprojekte zu entwickeln oder bereits bestehende Partnerschaften zu intensivieren. 

Mehr Informationen

 

 

STELLENAUSSCHREIBUNGEN

Amaro Foro: Stellenausschreibung Geschäftsführer_in 

Amaro Foro e.V., ein Jugendverband von Roma und Nicht-Roma in Berlin, sucht zum 01.03.2018 eine Geschäftsleitung mit 22 Wochenstunden. Bewerbungsfrist ist der 15.02.2018.

Mehr Informationen

 

Amaro Foro: Stellenausschreibung Projektkoordinator_in für Sprachmittlung an Schulen und Arbeitsmarktintegration

Amaro Foro e.V., ein Jugendverband von Roma und Nicht-Roma in Berlin, sucht eine Projektkoordination zum 01.02.2018 mit 17,5 Wochenstunden. Bewerbungsfrist ist der 20.01.2018.

Mehr Informationen

 

Amaro Foro: Stellenausschreibung Sprachmittlung – Bulgarisch

Amaro Foro e.V., ein Jugendverband von Roma und Nicht-Roma in Berlin, sucht eine_n Sprachmittler_in Bulgarisch zum 01.02.2018 auf 450 Euro-Basis. Bewerbungsfrist ist der 20.01.2018.

Mehr Informationen

 

IDA-NRW: Opferberatung Rheinland

Das Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA) sucht für die Opferberatung Rheinland (OBR) möglichst ab dem 01.03.2018 eine_n Mitarbeiter_in für die Bildungsarbeit im Themenschwerpunkt Flucht zur solidarischen Unterstützung von Betroffenen rassistischer Gewalt. Bewerbungsschluss ist der 19.02.2018.

Mehr Informationen

 

LJR BW: Fachreferent_in für Kinder- und Jugendbeteiligung

Der Landesjugendring Baden-Württemberg sucht möglichst zum 01.04.2018 zunächst befristet bis 31.12.2021 (vorbehaltlich der Finanzierung) in Vollzeit (100%) eine_n Fachreferent_in für Kinder- und Jugendbeteiligung. Bewerbungsschluss ist der 26.01.2018.

Mehr Informationen

 

NAJU RLP: Jugendbildungsreferent_in

Die Naturschutzjugend Rheinland-Pfalz (NAJU-RLP) sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt eine_n Jugendbildungsreferent_in in der Landesgeschäftsstelle in Mainz. Bewerbungsfrist ist der 28.01.2018.

Mehr Informationen

 

 

PUBLIKATIONEN / INFORMATION

Amadeu Antonio Stiftung: "Einen Gleichwertigkeitszauber wirken lassen …" Empowerment in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit verstehen

Das Modellprojekt "ju:an-Praxisstelle antisemitismus- und rassismuskritische Jugendarbeit" unterstützt Multiplikator_innen der offenen Kinder- und Jugendarbeit u. a. durch individuelle Beratung, Coaching, Vernetzung, Fortbildung etc. Diese Handreichung bietet eine Einführung in ein grundlegendes Verständnis des Empowermentansatzes. In Expert_inneninterviews wird er unter verschiedenen Aspekten unter die Lupe genommen. Sie zeigen auf, wie vieldimensional Empowermentprozesse und Empowermentprojeke sind. 

Zum Download

 

BMFSFJ: Sonderauswertung zum Freiwilligensurvey 2014

Laut der kürzlich herausgegebenen Sonderauswertung „Freiwilliges Engagement junger Menschen“ des BMFSFJ zum Freiwilligensurvey 2014 engagiert sich fast die Hälfte aller jungen Menschen zwischen 14 und 25 Jahren (49,2 Prozent) in Deutschland freiwillig. Diese hohe Engagementbeteiligung Jüngerer ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen: Schule und Ausbildung schaffen Gelegenheitsstrukturen für Engagement.

Zum Download

 

bpb: Neues Heft und Hörbuch in einfacher Sprache / Thema: Mitmachen in der Demokratie

Im Dezember 2017 hat die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb die Publikation "einfach POLITIK. Einmischen.Mitentscheiden. Über das Mitmachen in der Demokratie" veröffentlicht. Mit Erklärungen und Beispielen wird die Bedeutung von Politik und politischer Beteiligung im alltäglichen Leben verdeutlicht.Es ist das 6. Heft der Reihe "einfach POLITIK". Durch die Hefte sollen Menschen, die mit dem Lesen oder Lernen Schwierigkeiten haben, die Möglichkeit erhalten, sich über Politik zu informieren. Allgemein sind sie für Menschen gedacht, die Politik einfach und verständlich erklärt bekommen möchten. 

Mehr Informationen

 

DBJR: Vorschläge zum Umgang mit demokratiefeindlichen, rassistischen und menschenfeindlichen Organisationen und Parteien

Aus Erfahrungen der Jugendverbände und Jugendringe hat der Deutsche Bundesjugendring Vorschläge zum Umgang mit demokratiefeindlichen, menschenfeindlichen und rassistischen Parteien und Organisationen zusammengestellt. Ergänzt werden die Vorschlage durch Zusammenstellungen zu rechtlichen Fragen und Basisinformationen zur AfD.

Zu den Vorschlägen

 

EACEA: Youth Wiki jetzt online

Die Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) der Europäischen Kommission hat im Dezember 2017 ihre neue Plattform Youth Wiki gelauncht. Das Youth Wiki ist eine Online-Enzyklopädie der nationalen Jugendpolitiken in Europa. Ziel ist es, die europäische Zusammenarbeit im Jugendbereich zu fördern und politische Verantwortliche bei ihren Entscheidungen mit zusammenhängenden, verlässlichen und vergleichbaren Daten und Hintergrundinformationen zu unterstützen.

Mehr Informationen

 

hjr: Arbeitshilfe "Auf geht's! Wie Jugendverbandsarbeit funktioniert"

Der Leitfaden des Hessischen Jugendrings ist eine überarbeitete Fassung der Publikation "Los geht's - Grundlagen, Praxisfelder und Strukturen der Jugendarbeit" des Landesjugendrings Niedersachsen, wurde inhaltlich an die hessischen Rahmenbedingungen angepasst und im Kapitel "Wie gründe ich eine Jugendgruppe?" stark erweitert. Die Broschüre erhält auch bundesweite wichtige Informationen zur Vereinsgründung und Tipps zum Aufbau von Jugendgruppen. Von rechtlichen Fragen über die inhaltliche Gestaltung bis hin zur Qualifikation der Mitwirkenden werden zahlreiche Facetten der Jugendarbeit übersichtlich thematisiert. 

Mehr Informationen

 

IJAB: Arbeitshilfe "Internationale Jugendarbeit kooperiert mit Unternehmen"

Eine neue Arbeitshilfe des Netzwerks Kommune goes International gibt Kommunen und Trägern der Kinder- und Jugendhilfe einen Einblick in das Thema Unternehmenskooperationen. Zwei Partner aus dem gewerblichen und dem Non-Profit-Bereich begegnen sich dabei auf Augenhöhe und tun gemeinsam etwas für das Gemeinwohl. Geld spielt – wenn man es richtig macht – bei sozialen Kooperationen nur eine untergeordnete Rolle. 

Zur Publikation

 

IJAB: Neue Übersetzungshilfe für Fachbegriffe online

Mit über 1.000 Begriffen aus der Kinder- und Jugendhilfe und der Internationalen Jugendarbeit geht der Youth Work Translator von IJAB online. Auf Deutsch, Griechisch, Englisch und Chinesisch können Fachkräfte nach Übersetzungen suchen. Als Online-Sprachhilfe ist der Youth Work Translator bei internationalen Aktivitäten immer verfügbar und auch über mobile Endgeräte komfortabel nutzbar.

Mehr Informationen

 

EU-Kommission: Offene Konsultation zur Modernisierung der gemeinsamen EU-Visapolitik

Die EU-Kommission möchte ein möglichst breites Bild von den Ansichten über die gemeinsame EU-Visapolitik bekommen. Insbesondere wer in den letzten fünf Jahren Erfahrungen mit der EU-Visapolitik gesammelt hat, ist eingeladen, sich an der Konsultation zu beteiligen und einen Beitrag abzugeben. Die Beiträge sollen der EU-Kommission helfen, Vorschläge für eine bessere Vereinbarkeit von verbesserter Migration, Sicherheit und Grenzverwaltung mit den Vorteilen eines erleichterten Visums und visafreien Reiseverkehrs (z. B. für grenzüberschreitende Jugendprojekte) zu entwickeln. Eine Beteiligung ist bis zum 02.02.2018 möglich.

Mehr Informationen

 

FUEN / FUEV: Minority Safepack Initiative 

Bis zum 01.04.2018 sammelt die Bürgerinitiative von der FUEN (Federal Union of European Nationalities) eine Million Unterschriften für den Schutz für Angehörige nationaler Minderheiten sowie die kulturelle und sprachliche Vielfalt in der Union. Mit einem Team von Experten wurden im „MINORITY SAFEPACK“ ein Bündel von Maßnahmen und konkreten Rechtsakten (Gesetzen) zur Förderung und zum Schutz der europäischen Minderheiten sowie der Regional- oder Minderheitensprachen erarbeitet. Das Formblatt zur Unterstützung kann online ausgefüllt werden!

Mehr Informationen

 

Vielfalt-Mediathek: Podcast "Humor und Rassismus"

Wie lässt sich Humor wirkungsvoll einsetzen, um rassistische und diskriminierende Vorurteile zu dekonstruieren? Sind Humor und Satire überhaupt probate Mittel, um gegen Ausgrenzung und Rassismus zu protestieren und diese dadurch abzubauen oder erreichen sie eher das Gegenteil? Anhand von Hörbeispielen aus der Populärkultur wird diesen Fragen nachgegangen und sich zudem mit der Methode Humor in der antirassistischen Bildungsarbeit auseinander gesetzt.

Zum Podcast

 

ZiviZ: Leitfaden "Wie Interkulturelle Öffnung gelingt"

Die ZiviZ gGmbH hat einen Leitfaden herausgeben, um interkulturelle Öffnungsprozesse in Organisationen zu unterstützen. Der Leitfaden ist im Rahmen des durch das Bundesministerium des Innern geförderten Projektes Menschen.Leben.Integration entstanden. 

Zur Publikation

 

Unser Nachrichtenticker erscheint jeden Monat und kann am Ende dieser Seite abonniert werden. Wir freuen uns über Eure Beiträge!