Nachrichtenticker April 2017

 

NEUIGKEITEN AUS DEM VERBAND

 

AUSSCHREIBUNGEN / FÖRDERUNGEN

 

FORTBILDUNGEN / VERANSTALTUNGEN

 

STELLENAUSSCHREIBUNGEN

 

PUBLIKATIONEN / INFORMATION

 

 

NEUIGKEITEN AUS DEM VERBAND

djo-Bundesverband: #1Satz für Migrant_innenjugendselbstorganisationen

Auf dem Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag in Düsseldorf startete offiziell unsere Kampagne zur Unterstützung von Migrant_innenjugendselbstorganisationen (MJSO). Ziel der Kampagne ist es, den Blick für die Arbeit und Bedarfe von MJSO zu stärken, ein Unterstützer-Netzwerk aufzubauen und Raum für ihre jugendpolitischen Forderungen zu schaffen. Kernstück der Kampagne sind EinSatz-Karten, auf denen der Satz „MJSO sind wichtig, weil…“ vervollständigt werden kann. Die gesammelten Statements werden fotografisch festgehalten und über Social-Media-Kanäle geteilt.

Mitmachen und mehr Informationen

 

djo-Bundesverband: Miteinander in Vielfalt – der Bundesjugendtag 2017

Auf dem 62. Bundesjugendtag, der vom 31.03.-02.04.2017 in der djo-Jugendfreizeitstätte Bosau stattfand, wurde die #1Satz-Kampagne im Verband vorgestellt, ein neuer Bundesvorstand gewählt und gemeinsam mit unseren langjährigen Partnern eine deutsch-russisch-ukrainische Partnerschaftserklärung unterzeichnet. 

Zur Pressemitteilung 

Zum Facebook-Fotoalbum

 

djo-Bundesverband: Kleinstprojektförderung "Grenzenlos Willkommen" 1. Frist: 02.05.2017

Für djo-Gruppen: Im Jahr 2017 stärken wir erneut ehrenamtliche Initiativen für, mit und von geflüchteten Jugendlichen mit der Vergabe von zehn Kleinstprojekt-Förderungen (jeweils 750 €) für Projekte, an denen geflüchtete Kinder und Jugendliche beteiligt sind. Die Projektentwicklung, Antragstellung, Umsetzung und Abrechnung wird bei Bedarf durch das Coaching-Programm begleitet. Zusätzlich können die Projekte mit einer Antragstellung im Förderprogramm „Noch viel mehr vor“ der Stiftung Aktion Mensch kombiniert werden. Erste Antragsfrist ist der 02.05.2017.

Mehr Informationen

 

djo-Landesverband Berlin: Stellenausschreibung pädagogische_n Projektmitarbeiter_in für das Projekt „Vom FÜR zum MIT“

Der Jugendbund djo-Deutscher Regenbogen, Landesverband Berlin e.V. sucht eine_n pädagogische_n Projektmitarbeiter_in für das Projekt „Vom FÜR zum MIT“. Bewerbungsschluss ist der 30.04.2017.

Mehr Informationen

 

 

AUSSCHREIBUNGEN / FÖRDERUNGEN

Deutsche Telekom Stiftung: „Ich kann was!“-Initiative Ausschreibung 2017

Bei der aktuellen Ausschreibung der „Ich kann was!“-Initiative ist es noch bis Sonntag, den 30.04.2017 möglich, sich mit einer Projektidee um eine Förderung von bis zu 10.000 Euro zu bewerben. Kindern und Jugendlichen durch den Erwerb von Medienkompetenzen die Teilhabe an gesellschaftlicher Entwicklung zu ermöglichen, ist das zentrale Ziel der „Ich kann was!“-Initiative. Unter dem diesjährigen Motto Schlüsselkompetenzen für die digitale Welt werden daher verstärkt Projekte unterstützt, in denen ein kreativer und gleichzeitig kritischer Umgang mit Medien und der digitalen Welt erworben sowie die souveräne Nutzung digitaler Werkzeuge handlungsorientiert und spielerisch vermittelt werden.

Mehr Informationen

 

STELLENAUSSCHREIBUNGEN

Amaro Foro: Sozialarbeiter_in für aufsuchende Arbeit und Begleitung mit Sprachmittlung Rumänisch/Romanes

Amaro Foro sucht ab dem 01.06.2017 eine_n Sozialarbeiter_in für aufsuchende Arbeit und Begleitung mit Sprachmittlung Rumänisch/Romanes in einer 50%-Beschäftigung in Berlin. Bewerbungsschluss ist der 10.05.2017.

Mehr Informationen

 

Amaro Foro: zwei Sozialarbeiter_innen für Beratung und Begleitung mit Sprachmittlung Rumänisch/Romanes

Amaro Foro sucht ab dem 01.06.2017 zwei Sozialarbeiter_innen für Beratung und Begleitung mit Sprachmittlung Rumänisch/Romanes in einer 50%-Beschäftigung in Berlin. Bewerbungsschluss ist der 10.05.2017.

Mehr Informationen

 

 

djo-Landesverband Berlin: Stellenausschreibung pädagogische_n Projektmitarbeiter_in für das Projekt „Vom FÜR zum MIT“

Der Jugendbund djo-Deutscher Regenbogen, Landesverband Berlin e.V. sucht eine_n pädagogische_n Projektmitarbeiter_in für das Projekt „Vom FÜR zum MIT“. Bewerbungsschluss ist der 30.04.2017.

Mehr Informationen

 

SDJRA: Bundesfreiwilligendienst

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch sucht zum 15. Mai 2017 eine_n Freiwillige_n, die/der sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes „Kultur und Bildung“ als Büro- und Teamassistenz und Assistenz für Veranstaltungsorganisation mit bis zu 40 Wochenstunden für mindestens 6 Monate engagieren möchte. Bewerbungsfrist ist der 20.04.2017.

Mehr Informationen

 

 

FORTBILDUNGEN / VERANSTALTUNGEN

DBJR: | juleica – Fachtag in Berlin

Der DBJR lädt am 20.06.2017 von 10.30 – 16.30 Uhr zum juleica-Fachtag nach Berlin ein. Der Fachtag richtet sich an alle, die in unterschiedlichen Rollen ein Interesse an der juleica haben, v.a. Landeszentralstellen, Landesjugendringe, Landesjugendämter und Landesjugendministerien, öffentliche Träger auf kommunaler Ebene, Jugendverbände auf Bundesebene, freie Träger auf Landesebene, Ortsgruppen, Vereine, SJR, KJR… und natürlich an Jugendleiter_innen als Teilnehmende. Anmeldeschluss ist der 30.04.2017.

Mehr Informationen

 

DBJR: jump sucht Verstärkung!

Das jump-Team sucht junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren, die Lust haben mit anderen Jugendlichen zu diskutieren, eigene Workshops zu gestalten und andere zum Mitmachen zu motivieren. Das jump-Team geht in Jugendgruppen, Jugendverbände, Jugendclubs, Schulen und Unis. Es bringt die aktuellen Themen des Strukturierten Dialogs mit, zu denen junge Menschen ihre Meinung sagen, Ideen entwickeln und Forderungen formulieren können. All das fließt dann in den Strukturierten Dialog ein. Bewerbungsfrist ist der 23.04.2017.

Mehr Informationen

 

EJBW: Internationale Jugendbegegnung "Revealing Colonialism" in Portugal 

Die Internationale Jugendbegegnung für Jugendliche aus Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Portugal, Spanien und Deutschland findet vom 09. – 17.09.2017 statt. Warum spielt der europäische Kolonialismus noch heute eine so wichtige Rolle, dass wir ihn noch heute bei der Betrachtung von globalen Machtstrukturen beachten müssen? Mit dieser und weiteren Fragen setzen sich die Teilnehmenden der Jugendbegegnung auseinander. Geplant sind neben einer Vielzahl von Workshops (Theater & Performance, grafisches Design & Gestaltung, Medien) auch die Erkundung Sintras und Lissabons, weitere Exkursionen und gemeinsame Freizeitaktivitäten. Anmeldeschluss ist der 21.05.2017.

Mehr Informationen

 

IJAB: Fachtagung "„Vielfalt erleben – Internationale Jugendarbeit stärkt lokale Gesellschaften“

Lokale Gesellschaften stehen vor großen Herausforderungen: Fragen nach dem Umgang mit Vielfalt, sozialem Zusammenhalt und einer verantwortungsvollen Gestaltung des Zusammenlebens bestimmen über die Zukunftsfähigkeit von Städten wie von ländlichen Gegenden. Internationale Jugendarbeit kann hier einen wichtigen Beitrag leisten. Das „WIE?“ möchten IJAB und JUGEND für Europa gemeinsam auf der Fachtagung am 22.06.2017 in Bonn erarbeiten. 

Mehr Informationen

 

SDRJA: Info- und Vernetzungstag am 04.05.2017 in Potsdam

Wie organisiere ich eine Begegnung mit Russland? Wie begeistere ich Jugendliche für einen Austausch? Wie sieht ein gutes Programm für bilaterale Gruppen aus? Diese und viele andere Fragen können haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter_innen in der schulischen und außerschulischen Jugendbildung - beim Info- und Vernetzungstag in Potsdam am 04. Mai 2017 stellen. Anmeldefrist ist der 27.04.2017

Mehr Informationen

 

SDRJA: "Fake news oder Wahrheit" - Maultaschen und Piroggen 2017

Das diesjährige multinationale Austauschforum „Maultaschen und Piroggen” für den Jugend- und Schüleraustausch mit Polen, Russland und Tschechien findet vom 11. bis 14.05.2017 in Bad Liebenzell (Baden-Württemberg) statt und widmet sich dem für die internationale Bildungsarbeit bedeutsamen Thema „Fake news oder Wahrheit” und den Auswirkungen auf den internationalen Jugendaustausch. Eine Anmeldung ist bis zum 02.05.2017 möglich.

Mehr Informationen

 

 

PUBLIKATIONEN / INFORMATION

AKLHÜ: Handbuch "Umgang mit psychischen Erkrankungen und Krisen von jungen Menschen in Internationalen Freiwilligendiensten"

Der Arbeitskreis Lernen und Helfen in Übersee (AKLHÜ) hat ein Handbuch für pädagogische Mitarbeiter_innen und Koordinator_innen im Bereich der Internationalen Freiwilligendienste herausgegeben. Es entstand im Kontext der Qualifizierung von Begleiter_innen in Deutschland für die Entsendung von Freiwilligen ins Ausland. 

Zur Publikation

 

Aktionsbündnis Anerkennung International: #internationalheart

Das Aktionsbündnis Anerkennung International beschäftigt sich mit der Frage: Wie kann Internationale Jugendarbeit sichtbarer werden? Durch unterschiedliche Aktionen soll deutlich gemacht werden, wie wichtig und vor allem vielfältig Internationale Jugendarbeit ist. Ein Format ist die Social Media-Kampagne #internationalheart. Unter diesem Hashtag sollen Beiträge auf Facebook, Twitter, Instagram sowie YouTube geteilt werden, die sich mit der Bandbreite der Internationalen Jugendarbeit beschäftigen. Ziel ist es, digitale Einblicke in die tägliche, engagierte Jugendarbeit zu gewähren. Diese Impressionen werden auf einer Social Media Wall des Aktionsbündnisses gesammelt.

Mehr Informationen

 

SDRJA: Tue Gutes und sprich darüber: Neuer Leitfaden für Ihre Öffentlichkeitsarbeit

Tue Gutes und sprich darüber – inzwischen beherzigen schon zahlreiche Akteure im deutsch-russischen Jugendaustausch diese Maxime bei ihrer Öffentlichkeitsarbeit. Allerdings mit unterschiedlicher Intensität und unterschiedlichem Erfolg. Dieser Leitfaden soll dabei helfen, den eigenen deutsch-russischen Jugend- oder Schüleraustausch in den Medien präsenter zu machen. 

Zum Leitfaden

 

 

Unser Nachrichtenticker erscheint jeden Monat und kann am Ende dieser Seite abonniert werden. Wir freuen uns über Eure Beiträge!