Die Zukunft ist jetzt – Nachhaltigkeit in drei Methoden

05.03.2021 - 07.03.2021

An drei Tagen werden drei Methoden der politischen Bildung vorgestellt und erprobt: der Escape Room, das Design Thinking und das Theater der Unterdrückten. Die Teilnehmenden haben Raum sich über lokale Angebote, Best Practice-Beispiele und Methoden der politischen Bildung auszutauschen. Das übergeordnete Thema, um die Werkzeuge erfahrbar zu machen, ist das aktuelle Nummer-1-Thema der Jugend : Nachhaltigkeit.

Diese Methoden lernen wir kennen:

Bei Escape Rooms werden kleine Personengruppen in einem Raum „eingesperrt" und müssen innerhalb eines Zeitlimits mit Hilfe der darin versteckten Hinweise ein Rätsel lösen oder aus dem Raum entkommen. In unserem Fall wollen wir ein Szenario durchlaufen, welches den Klimawandel und seine Auswirkungen thematisiert. Design Thinking (DT) ist eine Methode zur Förderung kreativer Ideen. DT soll Komplexität reduzieren und innovative Lösungen hervorbringen – ein passendes Format, um ein schwieriges und komplexes Thema zu bearbeiten. Im Theater der Unterdrückten werden Szenen aus dem realen Leben in Rhythmen, Töne, Bilder, Texte und Schauspiel transformiert. Dabei werden die gesellschaftlichen Kontexte von Unterdrückung und Ungleichheit bearbeitet und Spielvorschläge zur Befreiung und Dekonstruktion von (verdeckten) Herrschaftsstrukturen entwickelt.

Die Methodenschulung findet als Kooperationsprojekt vom djo-Bundesverband mit dem djo-Landesverband Nordrhein-Westfalen in Himmighausen statt und wird von der Aktion Mensch gefördert.

Kontakt und weitere Informationen:

Theres du Vinage

Referentin für Kulturelle Jugendbildung

Mail: theres-duvinage@djo.de

Tel: 030 / 446 77 8–18

djo.Bildungsstätte.Himmighausen
Am Bahnhof 3
33039 Nieheim - Himmighausen
Deutschland