Junge Rom*nja und Sinti*zze geben Workshops zu Antirassismus und Empowerment

Wer mit Jugendlichen arbeitet, weiß, dass es auch unter ihnen zu Anfeindungen gegenüber Rom*nja und Sinti*zze kommt. Um an dieser Situation etwas zu ändern, bieten wir ab Juni 2019 Workshops für Jugendliche in verschiedenen Städten an. Die Workshops werden von jungen Rom*nja und Sinti*zze geleitet, die die Teamer*innen-Ausbildung im Projekt "Dikhen amen!" von Amaro Drom e.V. absolvieren.

 

Im Projekt "Dikhen amen!" werden junge Rom*nja und Sinti*zze zu Workshop-Teamer*innen ausgebildet. Basierend auf ihrem Erfahrungswissen wurden Methoden für die Jugendbildungsarbeit entwickelt. Schwerpunkte sind das Empowerment junger Rom*nja und Sinti*zze und die Sensibilisierung für den spezifischen Rassismus.

 

Weitere Informationen über die Workshop-Angebote finden sich in unserem Flyer  sowie auf der Amaro Drom-Website. Wenn Sie Fragen haben oder einen Workshop für Ihre Jugendgruppe oder Schulklasse buchen möchten, schreiben Sie eine Email an Éva Ádám (pädagogische Leitung "Dikhen amen!").

 

Das Projekt "Dikhen amen! Seht uns!" wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!". Es ist eines von insgesamt neun Modellprojekten zum Themenschwerpunkt Rassismus gegen Rom*nja und Sinti*zze. 2019 wird das Projekt außerdem gefördert durch das Deutsche Kinderhilfswerk, das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma, die Rosa-Luxemburg-Stiftung, die Amadeu Antonio Stiftung, die Bundeszentrale für politische Bildung und das Collegium Novum.