Rechtspopulismus begegnen!

Forumtheater und Konfliktbearbeitung  – Teil II der deutsch-tschechischen djo-Seminarreihe: Rechtspopulismus begegnen!        
 
Freitag, 02.11.2018 - Montag, 05.11.2018
 
Die Wahlen in Deutschland und Tschechien in 2017 haben gezeigt, dass beide Länder stärker nach rechts rücken: Babiš gewann mit seiner ANO-Partei beinahe 30% der Stimmen und die AfD zog mit 13% der Stimmen in den Bundestag ein; aktuell sind sie zweitstärkste Partei bundesweit. Populist_innen, Europaskeptiker_innen und fremdenfeindliche Politiker_innen haben starken Aufwind bekommen und schüren EU- und Euroskepsis sowie Ängste vor Einwander_innen.

Während des Input-Seminars im November werden Konflikte, die durch Rechtspopulismus geschürt werden, näher betrachtet: Wie sind (internationale) Begegnungen und die leitenden Trainer_innen davon betroffen? Auf welchen Ebenen sind Konflikte angesiedelt? Mit welchen Methoden der Jugendarbeit können wir ihnen begegnen? Diesen und weiteren Fragen werden wir uns mit Hilfe des Forumtheaters nach Boal und der Konfliktbearbeitung widmen.

Im Forumtheater werden Szenen aus dem realen Leben entwickelt, wobei eine oder mehrere Personen eine Szene spielen, in der sie nicht so handeln konnten, wie sie wollten. Das ‚Publikum‘ wird zur Mitspieler_in und mit ihren Veränderungsvorschlägen wird die Szene nochmals gespielt. Auf diese Weise werden alternative Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt. Die Konfliktbearbeitung bietet darüber hinaus durch die Analyse der einzelnen Ebenen eines Konflikts die Möglichkeit Veränderungen zu erkennen und Ansatzpunkte dafür zu entdecken, dass dieser konstruktiv bearbeitet wird. Die Workshops werden von Dana Moree und Maria Krisinger (Trainerinnen des Forumtheaters und der Konfliktbearbeitung) geleitet.

Neben den Workshops wird es Raum geben, eigene (internationale) Jugendbegegnungen zum Thema in Kleingruppen zu konzipieren. Diese sollen mit professioneller Begleitung im Folgejahr umgesetzt werden.

Die Seminarreihe richtet sich an in Deutschland und Tschechien lebende Multiplikator_innen aus den djo-Mitgliedsorganisationen und externe Interessierte. Die Veranstaltung wird von der djo-Deutsche Jugend in Europa, Bundesverband e.V. in Kooperation mit dem Centrum volného času Arabela durchgeführt.

 

ORGANISATORISCHES

 
Teilnahmebeitrag:   
20 € für djo-Mitglieder, 30 € für Externe 
Der Teilnahmebeitrag ist vor Ort in bar zu entrichten. Es fallen keine weiteren Kosten an. 
 
Anreise:
Die Anreise erfolgt individuell. Fahrtkosten werden bis zu einem Betrag von 60 Euro erstattet. Bei höheren Kosten besteht im Nachgang der Veranstaltung ggf. die Möglichkeit eines Kostenausgleichs. Bitte beachtet das Reisekosten-Infoblatt auf unserer Webseite!
 
Beginn: freitags um 18.00 Uhr
Ende: montags um 14.00 Uhr
 
Veranstaltungsort:
djo-Jugendbildungsstätte Spukschloss Bahratal
Buchenhain 34 f
01816 Bad Gottleuba – Berggießhübel
 

Zur Anmeldung

Anmeldeschluss: 12.10.2018
 

Zur Ausschreibung als PDF (deutsch)

Zur Ausschreibung als PDF (tschechisch)

 
 
KONTAKT UND WEITERE INFORMATIONEN
 
Theres du Vinage
Referentin für Kulturelle Jugendbildung
Tel: 030 / 446 778 18