Schulung und Konzeptentwicklung zur betroffenengerechten Prävention und Intervention

Vom 19 bis 20. Oktober und 14. bis 15. Dezember in Frankfurt

Menschen vor traumatisierenden Grenzverletzungen wie sexualisierter Gewalt zu schützen, liegt in der Verantwortung von Leitung und Führung in Jugendverbänden. Wir möchten uns diesem Thema im Verband in Schulungen und dem Verfassen und Umsetzen eines Präventions- und Fürsorgekonzepts annehmen. Es wird zwei Schulungen zum Thema geben, die einen Ein- und Überblick über das Thema geben: Was ist sexualisierte Gewalt? Was verstehen wir unter Prävention? Wie können wir intervenieren?

A Schulung, Modul I vom 19. bis 20. Oktober: Im ersten Modul werden die Teilnehmenden an das Thema herangeführt. Es geht um Zahlen, Daten und Fakten. Auch die Frage, wie wir überhaupt zu Ansprech- und Vertrauenspersonen werden, steht im Raum. Durch Rollenspiele lernen wir im ersten Modul die Perspektive der Betroffenen kennen und wie wir mit potenziellen Fällen als perspektivische Vertrauensperson umgehen können.

A Schulung, Modul II vom 14. bis 15. Dezember: Im zweiten Modul geht es um Dynamiken in der Klärung, wenn der Verdacht im System ist. Welche Fürsorgepflichten haben wir? Wie reagieren Systemangehörige? Welche Interventionsmöglichkeiten gibt es?

Beide Grundmodule legen den Grundstock zur „Qualifizierten Ansprechperson“. Für eine erfolgreiche Teilnahme sind beide Termine bindend.

B Ausarbeitung eines Präventions- und Fürsorgekonzepts in drei Schritten: Im zweiten Strang wird von einer Kleingruppe, die sich während des ersten Treffens findet, ein Schutz- und Fürsorgekonzept mit Handlungsleitlinien zur betroffenengerechten Klärung von Verdacht in drei Zoomterminen ausgearbeitet.

Die Schulung und Konzeptentwicklung richtet sich in erster Linie an Hauptamtliche unserer Mitgliedsorganisationen. Auch Ehrenamtliche sind herzlich eingeladen.

Anmeldeschluss ist der 27.09.2020.

Hier geht es zur Anmeldung.

Hier findet ihr Ausschreibung und Programm im PDF-Format.

Wichtige Informationen im Überblick:

Workshopleitung & Beratung: Holger Specht, inmedio, https://www.inmedio.de/de

Teilnahmebeitrag: 15 € inkl. Unterbringung im Einzelzimmer.

Fahrtkosten: Fahrtkosten werden gemäß der Reisekostenrichtlinie erstattet. Wir bitten um Nutzung des günstigsten und CO2-neutralsten Transportmittels sowie rechtzeitige Buchung.

Unterkunft und Seminarort: Jugendherberge Frankfurt, Deutschherrnufer 12, 60594 Frankfurt am Main