#stayincontact - Internationaler Jugendaustausch in Zeiten von Kontaktbeschränkungen

Die Ausbreitung des Coronavirus hat auch den Internationalen Jugendaustausch - ebenso wie viele andere Bereiche -  drastisch getroffen: Dieser war zeitweise plötzlich stillgelegt und ist weiterhin massiv eingeschränkt. Ländergrenzen, für deren Öffnung in der Vergangenheit teilweise hart gekämpft werden musste, wurden für ungewisse Zeit verschlossen. Dies und die allgemeine Krisensituation bergen auch die Gefahr des Erstarkens nationalistischer Perspektiven.

Dementgegen will Internationale Jugendarbeit Brücken bauen und jungen Menschen die Möglichkeit geben, gemeinsam Visionen für gerechte Problemlösungen zu entwickeln. Das ist immer wichtig – und insbesondere in Krisensituationen. Unsere Aktionsreihe #stayincontact soll Trägern der Internationalen Jugendarbeit dabei helfen in Zeiten eingeschränkter Reisemöglichkeiten mit ihren ausländischen Partner_innen online im Austausch zu bleiben. Wir wollen Entfremdung verhindern und Voraussetzungen schaffen die Internationale Jugendarbeit nach der Krise nahtlos fortzusetzten. Internationaler Jugendaustausch lebt von persönlichen Kontakten und Begegnungen. Online-Formate können diese nicht ersetzen aber sie können beim gemeinsamen Durchleben der Krise unterstützen.

Weiterhin wollen wir auf die Situation unserer Partnerorganisationen im Ausland aufmerksam machen. Wir machen uns große Sorgen darum, ob alle die Krise überstehen werden. Wertvolle Partnerschaften, die über Jahrzehnte aufgebaut wurden und wichtige Beiträge zur Friedenssicherung leisten, sind in Gefahr. Für die Zeit nach der Corona-Krise brauchen wir daher finanzielle Sicherheit und flexible Förderformate, um den Ausfall an Begegnung aufzuholen und unsere ausländischen Partnerorganisationen solidarisch bei der Durchführung von Austauschen unterstützen zu können.

Mit unserer begleitenden Kampagne zu #stayincontact zeigen wir Gesichter der Internationalen Jugendarbeit und ihre kreativen Ideen gemeinsam die Krise zu überstehen. Sie brauchen alle notwendige Unterstützung, um sich nach der Krise intensiv und mit neuer Energie für ein weltweit tolerante und friedvolle Gesellschaft, für gelebte Vielfalt und Diversität zu engagieren.

Die Aktion beginnt am: 29.06.2020

Unsere Aktionspostkarte steht für euch hier zum Download bereit!