#SolidaritätWeiterDenken - die Beiträge der Online-Reihe

16. Juni 2020

 Der Ruf nach Solidarität ist allgegenwärtig in Zeiten der Ausbreitung des Coronavirus. Gleichzeitig zeigt sich auch, dass Krisenerfahrungen wie die Corona-Pandemie vorhandene Ungleichheiten verstärken und bestehenden Vorurteilen Auftrieb geben. Wie ganzheitlich wird Solidarität gedacht und gelebt? Wo sind die „blinden Flecken“?Mit unserer Online-Reihe #SolidaritätWeiterDenken haben wir in den letzten Wochen Schlaglichter auf einige Themen und Personengruppen geworfen, die im aktuellen Solidaritätsdiskurs nicht genügend miteinbezogen werden. Hier findet ihr alle Beiträge aus unserer Reihe #SolidaritätWeiterDenken gesammelt.

djo-Akademie goes digital - Ein Erfahrungsbericht von Ronas

Das Jahr 2020 hat sehr turbulent begonnen. Die Corona-Pandemie ist wie ein Sturm über die Gesellschaft – und über die Welt – gefegt und hat ab Mitte März auch bei uns das öffentliche Leben weitgehend stillgelegt. Auch die Jugendverbandsarbeit war davon sehr stark betroffen: Nach und nach wurden alle Veranstaltungen der ersten Jahreshälfte folgerichtig abgesagt, an Gruppenstunden, Treffen, Gremiensitzungen oder Bildungsakademien war nicht zu denken. In diesem Kontext wurde die jährlich stattfindende djo-Akademie erstmals in ein digitales Format umgewandelt, um einen „kontaktlosen“ Austausch zu ermöglichen!

#gesichterderdjo / Andre Grundmann vom djo-LV Mecklenburg-Vorpommern

Ich heiße Andre Grundmann und bin aktuell 25 Jahre. Ich wurde in der Nähe von Hamburg geboren, bin allerdings komplett in Stralsund aufgewachsen. Ich hatte dann, als ich etwa 12 war, Breakdance kennengelernt wodurch sich mein Leben in so vielen Punkten verändert hat. Ich durfte schon einige Male nach Amerika reisen sowie auch viele schöne Länder Europas besuchen. Nun bin ich mittlerweile schon mehr als 6 Jahre als Breakdance/HipHop-Trainer im Landkreis Vorpommern – Rügen unterwegs.

#gesichterderdjo / Johanna Bannenberg vom djo-LV NRW

Mein Name ist Johanna Bannenberg, ich bin 24 Jahre alt und wohne seit Kurzem mit meinem Freund und meinem Kater im Kreis Herford. Vorher habe ich ganz lange in Niedersachsen gewohnt, mein Herz gehörte aber schon immer nach Nordrhein-Westfalen. Hier wurde ich nämlich geboren, habe meine ersten 4 Lebensjahre verbracht und bin Mitglied einer wundervollen Tanzgruppe. Doch dazu später mehr.

#gesichterderdjo / Valerie Bertleff von der SJD

Hallo, mein Name ist Valerie. Ich bin 18 Jahre alt und wohne derzeit in Nürnberg. Meine Eltern sind in Siebenbürgen geboren und aufgewachsen, sind aber in den 90ern wie viele Siebenbürger-Sachsen ausgewandert. Die Siebenbürger-Sachsen sind im heutigen Rumänien eine deutschsprachige Minderheit, welche von einer etwa 800 Jahre langen Geschichte geprägt sind. In all der Zeit hat diese Volksgruppe immer ihre Sprache und Kultur bewahrt.

#gesichterderdjo / Verena Pangritz vom djo-LV Niedersachsen

Ich bin Verena und komme aus Hannover. Hier lebe ich ganz unspektakulär seit meiner Geburt. Ich bin somit im Landesverband Niedersachsen ansässig. Seit 1997 bin ich Mitglied einer Tanzgruppe im Landesverband Niedersachsen (Hannover Minstrels) und dadurch bin ich halt auch im Ganzen zur DJO gekommen, da mein alter Lehrer, ein ehemaliger Landesvorsitzender dort der Gruppenleiter gewesen ist (Hartmut Bartel).