Kulturelle Jugendbildung

Die djo – Deutsche Jugend in Europa möchte Kindern und Jugendlichen gemeinsames Erleben, Gestalten und Lernen in Projekten der kulturellen Bildung ermöglichen. Sie schafft inklusive Erlebnisräume, in denen junge Menschen partizipativ und kreativ miteinander in Kontakt kommen. 

 

Der djo – Deutsche Jugend in Europa Bundesverband e.V. bietet: 

  • Fördermittelberatung zum Programm Kultur macht stark und weiteren relevanten Fördermittelgeber_innen im Bereich der Kulturellen Jugendbildung
  • Beratung zu Theorien, Konzepten und Methoden der kulturellen Jugendbildung sowie Unterstützung bei der inhaltlichen Planung kultureller Jugendbildungsangebote
  • Seminare und Fortbildungen für Multiplikator_innen der kulturellen Jugendbildung im In- und Ausland

 

Informationen und Konzepte

Hier stellen wir Informationen zur Kulturellen Jugendbildung zusammen und erklären, welches Konzept die djo – Deutsche Jugend in Europa verfolgt.

Deutsch-Tschechische Programmwochen 2020 / Česko-německé programové týdny 2020

Die Deutsch-Tschechischen Programmwochen 2020 stehen im Zeichen von Nachhaltigkeit. 

Beratung Kulturelle Jugendbildung

Hier informieren wir euch über aktuelle und bundesweite Fördermöglichkeiten zu Projekten der Kulturellen Bildung. 

Trilaterale JuLeiCa 2020 (deutsch – tschechisch – rumänisch)

Du arbeitest gern mit Kindern und Jugendlichen? Du möchtest interkulturelle Ferienfreizeiten betreuen? Du lernst gerne neue Menschen kennen? Dann ist unsere trilaterale JuLeiCa-Jugendleiter_innenausbildung genau das Richtige für Dich!

Qualifizierungsreihe ab 2021 zum Thema Diversity

Ab Januar 2021 startet ein eineinhalbjähriges Training mit acht Modulen im Bereich Diversity.

BETZAVTA - Miteinander Demokratie gestalten - Aufbautraining

(Achtung, Datum geändert)

Vom 05. bis 07.03.2021 in Halle (Saale)

Das Kooperationsprojekt zwischen dem djo-Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. und dem djo-Bundesverband e.V. bietet in diesem Jahr ein Aufbautraining der Betzavta-Methode. Das in der israelischen Friedenspädagogik vom "Adam-Institute for Democracy and Peace" in Jerusalem entwickelte und für deutsche Verhältnisse adaptierte Demokratie-Lernprogramm „Betzavta" (deutsch: „Miteinander") spricht mit seiner Methodik-Didaktik den ganzen Menschen an. Der Überzeugung folgend, dass Demokratie auch Verhaltens- und Lebensform ist, werden die Teilnehmenden in den erfahrungsorientierten Übungen persönlich und als Gruppe mit den Herausforderungen bei der Umsetzung demokratischer Prinzipien konfrontiert, trainieren den Umgang mit Freiheit und Verantwortung und lassen Demokratie zur „eigenen Sache“ werden.

In diesem Aufbautraining werden Übungen durchgeführt, die ein tiefgehendes „qualitatives Demokratieverständnis" weiter schärfen und Anregungen für demokratische Konfliktlösungen vermitteln. Unter anderem werden auch aktuelle Fragen um die Gestaltung von Demokratie in (Corona-) Krisenzeiten in den Blick genommen werden können. Das Training wird von Gabriele Wiemeyer, zertifizierte Betzavta-Ausbilderin und Jennifer Schnarr, Theaterpädagogin und Betzavta-Trainerin in Ausbildung, geleitet. Das Aufbautraining richtet sich primär an die Teilnehmenden des BETZAVTA-Trainings des letzten Jahres. Dennoch sind interessierte djo-ler_innen und Externe ebenfalls herzlich eingeladen! Sie würden im Vorhinein separat gebrieft werden.

Zur Anmeldung.

Zu Programm und Ausschreibung.

 

Weitere Informationen

Teilnahmebeitrag: 15 € inkl. Unterbringung im Mehrbettzimmer.
Fahrtkosten: Fahrtkosten werden gemäß der Reisekostenrichtlinie erstattet. Wir bitten um Nutzung des günstigsten und CO2-neutralsten Transportmittels sowie rechtzeitige Buchung.
Anmeldung: https://www.djo.de/de/page/anmeldung-aufbautraining-betzavta Anmeldeschluss ist der 15.01.2021.
Unterkunft und Seminarort: Jugendherberge Halle (Saale), Große Steinstraße 60, 06108 Halle

 

Termine der kulturellen Jugendbildung