Referent_in für Internationale Jugendarbeit ab 01.12.2020 in Teilzeit (32h/Woche)

16.10.20
Die djo – Deutsche Jugend in Europa ist ein Jugendverband der Vielfalt, der in ganz Deutschland insbesondere Selbstorganisationen junger Zuwanderer_innen, Geflüchteter und Spätaussiedler_innen vertritt. Themenschwerpunkte der Arbeit sind Internationaler Jugendaustausch, Kulturelle Jugendbildung und Integrationsarbeit. Die djo – Deutsche Jugend in Europa möchte allen in Deutschland lebenden jungen Menschen eine Stimme geben und sie darin bestärken, die Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Dazu fördert der Verband ihre politische, soziale und kulturelle Teilhabe. Die djo – Deutsche Jugend in Europa lebt Diversität und versteht Vielfalt als Chance.
 
Der Verband bietet Fachberatung zur Gestaltung eigener Jugendverbände sowie zur Einwerbung von Fördermitteln. Die djo – Deutsche Jugend in Europa vernetzt und qualifiziert junge Menschen und Multiplikator_innen der Jugendarbeit durch internationale Fachkräfteaustausche, Hospitationsprogramme, Seminare und Fortbildungen.

Die Aufgaben im Bereich 

Konzeptionelle Weiterentwicklung und Gestaltung der Beratungs- und Qualifizierungsangebote im Bereich der internationalen Jugendarbeit
Außenvertretung des Verbands in Fragen der internationalen Jugendarbeit
Beratung von verbandlichen Gremien und Mitgliedsorganisationen zur internationalen Jugendarbeit
Kommunikation und Vernetzung der Verantwortlichen innerhalb des Verbandes. 
Unterstützung bei Konzeption, Beantragung, Durchführung sowie Abrechnung und Auswertung von internationalen Maßnahmen der Mitgliedsorganisation

Das bringen Sie mit:

Einschlägiges Studium im Bereich Soziale Arbeit, Politik- und Sozialwissenschaft o.ä.
Ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten und Erfahrungen in der Organisation von Maßnahmen der internationalen Jugendarbeit
Erfahrungen und umfassende Kenntnisse im Projektmanagement 
Erfahrungen im Umgang mit Fördermitteln insb. Bundesmittel 
Ausgeprägte Diversitykompetenz und Teamfähigkeit
Eigenverantwortliche und selbstständige Arbeitsweise
Bereitschaft zur Arbeit am Abend und am Wochenende
eigene Auslandserfahrung von Vorteil

Was wir Ihnen bieten:

Vergütung in Anlehnung an den Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes (TVöD E 10)
Ein agiles Arbeitsumfeld und angenehmes Arbeitsklima sowie eigenständiges und verantwortungsvolles Arbeiten in einem engagierten Team.
Eine flexible Arbeitszeitgestaltung und Freizeitausgleich für Überstunden und Wochenendtätigkeiten
Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen der Tätigkeit sowie regelmäßige Weiterbildung
 
Der Dienstort ist in Berlin (Prenzlauer Berg) und gut erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Es besteht die Möglichkeit im Home-Office zu arbeiten. Die Stelle ist unbefristet und wird als Teilzeitstelle (32h/Woche) besetzt. 
 
Wir schätzen Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter und sexueller Orientierung. 
 
Bewerbungen bitte nur per Mail (eine PDF-Datei; max. 5 MB!) bis zum 09.11.2020 unter Angabe des frühestmöglichen Anstellungsbeginns an: bewerbung@djo.de
 

Mitarbeiter_in für Projekt- und Fördermittelbewirtschaftung ab 01.12.2020 in Berlin (Vollzeit)

Die djo – Deutsche Jugend in Europa ist ein Jugendverband der Vielfalt, der in ganz Deutschland insbesondere Selbstorganisationen junger Zuwanderer_innen, Geflüchteter und Spätaussiedler_innen vertritt. Themenschwerpunkte der Arbeit sind Internationaler Jugendaustausch, Kulturelle Jugendbildung und Integrationsarbeit. Die djo – Deutsche Jugend in Europa möchte allen in Deutschland lebenden jungen Menschen eine Stimme geben und sie darin bestärken, die Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Dazu fördert der Verband ihre politische, soziale und kulturelle Teilhabe. Die djo – Deutsche Jugend in Europa lebt Diversität und versteht Vielfalt als Chance.
 
Der Verband bietet Fachberatung zur Gestaltung eigener Jugendverbände sowie zur Einwerbung von Fördermitteln. Die djo – Deutsche Jugend in Europa vernetzt und qualifiziert junge Menschen und Multiplikator_innen der Jugendarbeit durch internationale Fachkräfteaustausche, Hospitationsprogramme, Seminare und Fortbildungen.

Ihre Aufgaben: 

Mitwirkung bei der Planung, Organisation und Durchführung von Gremientagungen und verbandlichen Veranstaltungen (online / analog)
Koordinatorische und verwaltungstechnische Mitarbeit in zwei Projekten im Bereich diversitätsbewusste Jugendarbeit und interkulturelle Öffnung
Fördermittelbearbeitung im Bereich des Kinder- und Jugendplans des Bundes (BMFSFJ) sowie der Förderung gemeinwesenorientierte Projekte (BAMF) 
Erledigung von Korrespondenz, Textverarbeitung, Datenpflege und -verwaltung
Büro- sowie Sachbearbeitungsaufgaben

Das bringen Sie mit:

organisatorisches Talent und Erfahrungen im Projektmanagement
Eigenständige, strukturierte, genaue und zielorientierte Arbeitsweise
Hohe Affinität zu Zahlen sowie technische Affinität
sichere Kenntnisse in der Bürokommunikation und EDV (insb. MS-Office)
Erfahrungen in der Verwaltung öffentlicher Mittel
Teamfähigkeit und Belastbarkeit
einschlägige Arbeitserfahrungen im NGO-Bereich und/oder in der Arbeit mit Ehrenamtlichen sind von Vorteil

Was wir ihnen bieten:

Vergütung in Anlehnung an den Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes (TVöD E 8)
Ein agiles Arbeitsumfeld und angenehmes Arbeitsklima sowie eigenständiges und verantwortungsvolles Arbeiten in einem engagierten Team.
Eine flexible Arbeitszeitgestaltung und Freizeitausgleich für Überstunden und Wochenendtätigkeiten
Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen der Tätigkeit sowie regelmäßige Weiterbildung
 
Der Dienstort ist in Berlin (Prenzlauer Berg) und gut erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Es besteht die Möglichkeit im Home-Office zu arbeiten. Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2021 und wird als Vollzeitstelle (39h/Woche) besetzt. 
Wir schätzen Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter und sexueller Orientierung. 
 
Bewerbungen bitte nur per Mail (eine PDF-Datei; max. 5 MB!) bis zum 09.11.2020 unter Angabe des frühestmöglichen Anstellungsbeginns an: bewerbung@djo.de.
 

Referent_in für Kulturelle Jugendbildung ab 01.01.2021 in Berlin als Elternzeitvertretung in Teilzeit (32h/Woche)

16.10.20
Die djo – Deutsche Jugend in Europa ist ein Jugendverband der Vielfalt, der in ganz Deutschland insbesondere Selbstorganisationen junger Zuwanderer_innen, Geflüchteter und Spätaussiedler_innen vertritt. Themenschwerpunkte der Arbeit sind Internationaler Jugendaustausch, Kulturelle Jugendbildung und Integrationsarbeit. Die djo – Deutsche Jugend in Europa möchte allen in Deutschland lebenden jungen Menschen eine Stimme geben und sie darin bestärken, die Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Dazu fördert der Verband ihre politische, soziale und kulturelle Teilhabe. Die djo – Deutsche Jugend in Europa lebt Diversität und versteht Vielfalt als Chance.
 
Der Verband bietet Fachberatung zur Gestaltung eigener Jugendverbände sowie zur Einwerbung von Fördermitteln. Die djo – Deutsche Jugend in Europa vernetzt und qualifiziert junge Menschen und Multiplikator_innen der Jugendarbeit durch internationale Fachkräfteaustausche, Hospitationsprogramme, Seminare und Fortbildungen.

Die Aufgaben im Bereich 

Fachliche und organisatorische Begleitung von Aktivitäten zum Jahresmotto „Erinnerungskultur in der Einwanderungsgesellschaft“; insb. einer Jugendkonferenz in der zweiten Jahreshälfte
Konzeption, Organisation und Durchführung von Fortbildungen und Multiplikator_innenschulungen im Bereich der kulturellen Bildung
Information und Vernetzung der Verantwortlichen für Kulturarbeit innerhalb des Verbandes
Beratung und Unterstützung von Mitgliedsorganisationen bei der Drittmittelakquise für kulturelle Jugendprojekte
Beratung von verbandlichen Gremien und Mitgliedsorganisationen 

Das bringen Sie mit:

Einschlägiges Studium im Bereich Soziale Arbeit, Kulturwissenschaften oder einer gesellschaftswissenschaftlichen Fachrichtung
Erfahrungen in der Durchführung, Entwicklung und Abwicklung von Projekten 
Konzeptionelle Ideen und praktische Erfahrungen im Bereich der kulturellen Jugendbildung
Kenntnisse in den Bereichen Migrationsgeschichte oder Erinnerungskultur oder spezifisch Erinnerungskultur in der Einwanderungsgesellschaft, oder ein Interesse sich in diese Themen selbstständig einzuarbeiten
Ausgeprägte Diversitykompetenz und Teamfähigkeit
Eigenverantwortliche und selbstständige Arbeitsweise
Bereitschaft zur Arbeit am Abend und am Wochenende

Was wir Ihnen bieten:

Vergütung in Anlehnung an den Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes (TVöD E 10)
Ein agiles Arbeitsumfeld und angenehmes Arbeitsklima sowie eigenständiges und verantwortungsvolles Arbeiten in einem engagierten Team
Eine flexible Arbeitszeitgestaltung und Freizeitausgleich für Überstunden und Wochenendtätigkeiten
Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen der Tätigkeit sowie regelmäßige Weiterbildung
 
Der Dienstort ist in Berlin (Prenzlauer Berg) und gut erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Es besteht die Möglichkeit im Home-Office zu arbeiten. Die Stelle ist als Elternzeitvertretung befristet bis zum 31.12.2021 und wird als Teilzeitstelle besetzt (32h/Woche).
 
Wir schätzen Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter und sexueller Orientierung. 
 
Bewerbungen bitte nur per Mail (eine PDF-Datei; max. 5 MB!) bis zum 09.11.2020 unter Angabe des frühestmöglichen Anstellungsbeginns an: bewerbung@djo.de
 

Projektleitung ab 01.01.2021 in Berlin (in Teilzeit 32h/Woche)

16.10.20
Die djo – Deutsche Jugend in Europa ist ein Jugendverband der Vielfalt, der in ganz Deutschland insbesondere Selbstorganisationen junger Zuwanderer_innen, Geflüchteter und Spätaussiedler_innen vertritt. Themenschwerpunkte der Arbeit sind Internationaler Jugendaustausch, Kulturelle Jugendbildung und Integrationsarbeit. Die djo – Deutsche Jugend in Europa möchte allen in Deutschland lebenden jungen Menschen eine Stimme geben und sie darin bestärken, die Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Dazu fördert der Verband ihre politische, soziale und kulturelle Teilhabe. Die djo – Deutsche Jugend in Europa lebt Diversität und versteht Vielfalt als Chance.
 
Der Verband bietet Fachberatung zur Gestaltung eigener Jugendverbände sowie zur Einwerbung von Fördermitteln. Die djo – Deutsche Jugend in Europa vernetzt und qualifiziert junge Menschen und Multiplikator_innen der Jugendarbeit durch internationale Fachkräfteaustausche, Hospitationsprogramme, Seminare und Fortbildungen.
 
Im Projekt „Wissen. Macht. Divers.“ sollen neue strategische und methodische Ansätze der Vermittlung von Diversity-Kompetenzen im Verband entwickelt und erprobt werden.

Die Aufgaben im Bereich 

Organisation und Weiterentwicklung einer Diversity-Trainingsreihe
Monitoring, Evaluation und Qualitätssicherung der Trainingsreihe
Auswahl, Briefing und Begleitung der Diversity-Trainer_innen zu einzelnen Trainingsmodulen
Begleitung und Beratung der am Projekt teilnehmenden Personen und Verbände
Entwicklung von Schulungsmaterialien 
Zuarbeit von Inhalten an die Öffentlichkeitsarbeit
Beratung und Unterstützung der Mitgliedsorganisationen und verbandlichen Gremien im Bereich der diversitätssensiblen Jugendarbeit

Das bringen Sie mit:

Einschlägiges Studium im Bereich Soziale Arbeit, Politik- oder Sozialwissenschaften o.ä.
Erfahrungen in der Entwicklung, Durchführung und Abwicklung von Projekten 
Einschlägige fachliche Expertise zu den Themenfeldern Diskriminierung und Teilhabegerechtigkeit sowie Erfahrungen im Bereich Diversity/Social Justice oder Jugendarbeit (eine Ausbildung als Diversity-Trainer_in ist von Vorteil)
Umfassende Kenntnisse des Haushalts- und Zuwendungsrechtes
Kommunikationsfähigkeit
Organisationsvermögen 
Erfahrung in Personalführung 
Eigenverantwortliche und selbstständige Arbeitsweise
Bereitschaft zur Arbeit am Abend und am Wochenende

Was wir Ihnen bieten:

Vergütung in Anlehnung an den Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes (TVöD E 10)
Ein agiles Arbeitsumfeld und angenehmes Arbeitsklima sowie eigenständiges und verantwortungsvolles Arbeiten in einem engagierten Team
Eine flexible Arbeitszeitgestaltung und Freizeitausgleich für Überstunden und Wochenendtätigkeiten
Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen der Tätigkeit sowie regelmäßige Weiterbildung
 
Der Dienstort ist in Berlin (Prenzlauer Berg) und gut erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Es besteht die Möglichkeit im Home-Office zu arbeiten. Die Stelle ist aufgrund der Projektförderung durch Aktion Mensch befristet bis zum 31.12.2024 und wird als Teilzeitstelle besetzt (32h/Woche).
 
Wir schätzen Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter und sexueller Orientierung. 
 
Bewerbungen bitte nur per Mail (eine PDF-Datei; max. 5 MB!) bis zum 09.11.2020 unter Angabe des frühestmöglichen Anstellungsbeginns an: bewerbung@djo.de
 

Die Stellenausschreibung im PDF-Format.